Vogue-Magazin Anna für immer

Brachte die ersten Celebrities auf das Cover der Vogue: Anna Wintour.

(Foto: imago/MediaPunch)

Seit 30 Jahren ist Anna Wintour Chefredakteurin der amerikanischen Vogue. Über eine Frau, die verehrt und gefürchtet wird - und mehr Einfluss auf die Modewelt nimmt als jede andere.

Von Tanja Rest

Das New York Magazine hielt den Zeitpunkt für gekommen, das immer lauter werdende Geschnatter in Druckerschwärze zu übersetzen. Unter dem Titel "Der Sommer ihres Missvergnügens" war zu lesen, dass die Tage von Chefredakteurin Anna Wintour gezählt seien: "Freunde flüstern, sie sei ausgebrannt und gelangweilt von der Mode. 'Das allgemeine Gefühl ist, dass sich die Menschen von Anna abwenden', sagt eine Vogue -Redakteurin. 'Sie ist einfach nicht mehr mit dem Herzen dabei.'" Das war im September 1999. Acht Jahre später ...

"Ein großer Teil unseres kreativen Herzens wurde zerstört"

Vogue-Chefin Christiane Arp will die Berliner Fashion Week verändern - und die Branche gleich mit. Ein Gespräch über Deutschland und Mode. Interview von Anne Goebel mehr...