Die Statements auf den Kleidern - hier: "Ich bin meine eigene Muse" - können zum Großteil der zeitgenössischen Strömung des "Empowerment" zugerechnet werden. Die Frau als selbstbestimmtes Subjekt, nicht als Kleiderständer. Allerdings offenbart sich hier noch eine andere Wahrheit: Längere Statements auf Kleidern sind schwer zu lesen.

Bild: Thierry Chesnot/Getty Images 24. Januar 2019, 16:562019-01-24 16:56:51 © SZ.de/AP//feko/rus/stein