"Lecker auf Rezept" zu Hähnchen-Piccata Mairübchen für den Sonntagabend

Mal eben für den Sonntagabend gezaubert: Hähnchen-Piccata mit glasierten Mairübchen.

(Foto: Maria Holzmüller)

Das perfekte Essen für den Sonntagabend: Hähnchen-Piccata und glasierte Mairübchen verlängern das Wochenend-Gefühl - ohne dass man dafür stundenlang in der Küche stehen muss.

Von Maria Holzmüller

Der Sonntagabend ist eine heikle Essenszeit. Einerseits wollen wir den freien Tag gemütlich und kulinarisch besonders ausklingen lassen: noch einmal richtig Wochenend-Gefühl, bevor der Montag beginnt. Anderseits haben wir tagsüber meist wenig Lust, dafür lange in der Küche zu stehen. Erst recht, wenn wir zuvor draußen unterwegs waren und erst am späten Nachmittag nach Hause kommen.

Oft genug endet der Sonntag also mit einem Take-Away vom Inder/Italiener/Griechen nebenan. Manchmal ist das genau das Richtige. Oft ist es aber auch unbefriedigend, weil unsere Erwartungen am Ende doch nicht erfüllt werden.

Deshalb der Vorschlag: Wir stellen uns doch selbst in die Küche, aber nicht länger als eine Stunde. Und bereiten in dieser Zeit zartes Hähnchen-Piccata mit glasierten Vanille-Mairübchen zu.

Die leuchtend weißen bis leicht violetten Mairübchen erinnern nur von ihrer Form her an Radieschen. Sie sind auch bekannt unter dem Namen Navette, verfügen über einen milden Geschmack und haben gerade Hochsaison. In Vanillebutter mit einem Schuss süßem Sherry geschwenkt, ergänzen sie das dünn aufgeschnittene Hähnchenbrustfilet in knuspriger Panade aufs Feinste.

Und falls wir am Sonntagabend selbst für dieses Koch-Intermezzo zu müde sind: Sie schmecken auch roh hervorragend. Als Salat geraspelt oder einfach in Scheiben geschnitten, lassen sie sich bestens auch zum Tatort vor dem Fernseher snacken.

Kochen Spargels große Liebe
Foodblog "Lecker auf Rezept"
"Lecker auf Rezept" zu Spargel

Spargels große Liebe

Nichts umhüllt das zarte Gemüse so cremig wie Sauce Hollandaise? Doch. Unsere fruchtige Variante des Klassikers mit Orangensaft und Thymian.    Von Maria Holzmüller

Rezept Hähnchen-Piccata mit glasierten Mairübchen:

Zutaten (4-5 Personen)

4 Hähnchenbrustfilets

Mehl

100 g Semmelbrösel

3-4 Eier

8-10 Mairübchen

125 g Butter

Mark von einer Vanilleschote

1-2 EL süßer Sherry

1 EL brauner Zucker

3-4 EL Gemüsebrühe

Butterschmalz für die Pfanne

Salz, Pfeffer

Zitrone zum Garnieren

Kochen Saures für den süßen Hunger
Lecker auf Rezept
"Lecker auf Rezept" zu Rhabarber-Pistazien-Tarte

Saures für den süßen Hunger

Rhabarber fordert uns auf, den Frühling zu feiern. Das machen wir - und betten ihn dafür auf Blätterteig und eine süße Pistaziencreme.   Foodblog von Maria Holzmüller

Zubereitung:

Die Mairübchen schälen und in Achtel schneiden. Die Butter mit dem Zucker in einem Topf schmelzen und karamellisieren. Die Brühe, das Vanillemark und den Sherry unterrühren, das Ganze mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die Mairübchen dann bei mittlerer Hitze in der Vanille-Butter dünsten.

Für das Hähnchen-Piccata je eine flache Schüssel mit Mehl, den verquirlten Eiern und den leicht gesalzenen Semmelbröseln bereitstellen, in einer großen Pfanne 2 EL Butterschmalz schmelzen. Das Fleisch waschen, trockentupfen und der Länge nach in dünne Filets schneiden. Diese mit Salz und Pfeffer würzen, anschließend zuerst in Mehl, dann in den Eiern und zum Schluss in den Semmelbröseln wenden und im heißen Butterschmalz von beiden Seiten knusprig braten.

Mit den Mairübchen und etwas Zitrone heiß servieren. Dazu passt auch gut ein Salat.