bedeckt München 31°

Camping und Kochen:Das Ein-Topf-Menü

Couple Boiling Water Outside Tent

Ein Topf, eine Pfanne, mehr braucht es nicht. Der Reiz liegt in der Improvisation.

(Foto: Ted Levine/Getty Images)

Unser Autor ist begeisterter Camper, und er kocht gerne. Aber lassen sich einflammiger Campingkocher und gutes Essen miteinander verbinden? Und ob. Eine Anleitung mit Rezepten.

Von Arno Makowsky

Der Trick mit dem Schlafsack hat uns damals gerettet. Es war stockdunkel auf diesem gottverlassenen Campingplatz in der Vorsaison, und auf dem Gaskocher brodelte der Reis vor sich hin. Wir hatten Hunger. Hinter uns lag die Fahrradetappe zwischen Trento und Gardasee, vor uns die Aussicht auf Reis mit nichts. Naja, nichts ist untertrieben. Zur kulinarischen Verfeinerung lagen die beiden Tütchen mit Salz und Pfeffer bereit, die wir in irgendeinem Lokal mitgenommen hatten. Außerdem hatten wir eine Flasche Bardolino in der Satteltasche. Von dem haben wir ein Glas in den Reis gekippt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Norwegen
"Mich beunruhigt die Untergrabung von Demokratie"
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
FRANCE - CULTURE - NOVELIST - STEPHANE BOURGOIN Portrait of Stephane Bourgoin during an autograph session at the booksto
Hochstapler
Der Gruselonkel
WireCard Vorstand, Hinweise an die Aufsicht
Wirecard
Nächste Behörden-Panne
Bundestag
SPD
Unser Mann
Zur SZ-Startseite