bedeckt München 32°

Bierproduktion in Deutschland:Ein Prosit auf die Nische

Bierkrüge

Deutsches Bier wird weltweit mit Bayern und dem Oktoberfest gleichgesetzt.

(Foto: Sven Hoppe/dpa)

Der Bierkonsum sinkt in Deutschland seit Jahren. Anlass zur Hoffnung geben Spezialitätenbrauer und Frauen - manchmal in Personalunion.

Ein halbes Jahrtausend Reinheitsgebot fürs Bier ist durchaus ein Grund zum Feiern. Einen Grund zur Freude hat die Branche auch: Jedes Jahr entstehen neue Braustätten, vor allem kleine Gasthausbrauereien und Spezialitätenanbieter, die nicht mal 1000 Hektoliter im Jahr herstellen.

Doch das täuscht. Der Markt ist schwierig geworden: Denn die Deutschen trinken Jahr für Jahr weniger Bier, viele Brauereien kämpfen mit Überkapazitäten.

Dramatische Rückgänge

Gestiegenes Gesundheitsbewusstsein und die demografische Entwicklung sind zwei der Gründe, die Jürgen-Michael Gottinger, Branchenexperte beim Münchner Beratungsunternehmen Wieselhuber & Partner (W&P), als Ursachen für den Rückgang ausmacht. Außerdem werde Bier mehr und mehr Genussprodukt denn simpler Durstlöscher.

Das wirkt sich unterschiedlich aus. Dramatische Rückgänge mussten Mittelständler ebenso wie Konzerne, unter deren Dach mehrere Marken vereinigt sind, hinnehmen. "Im Prinzip sind vier von zehn großen Brauereien betroffen, nicht wenige haben Absatzverluste im zweistelligen Bereich", sagt Berater Gottinger.

Der Markt ist umkämpft, daher sei eine zielgruppengerechte Positionierung wichtig. "Lieber einen hohen Marktanteil in einer eng umrissenen Zielgruppe als eine unklare Positionierung in der Fläche."

Edel-Bier macht Hoffnung

Bei den kleinen und kleinsten Betrieben sind die Craft-Bier-Liebhaber momentan Motor des Wachstums. Vor allem in der Hauptstadt zeigt sich dieser Trend. Allein in Berlin und Brandenburg wurden 2015 acht neue Brauereien eröffnet, in Bayern, das die höchste Brauereidichte Deutschlands aufweist, waren es sieben. Der bayerische Regierungsbezirk Oberfranken kann sogar die höchste Brauereidichte der Welt vorweisen.

  • Themen in diesem Artikel: