Alexander Zverev bei den US Open:Auf der Suche nach Meister Yoda

Lesezeit: 5 min

Alexander Zverev beim Rogers Cup Montreal

Ein Suchender: Alexander Zverev.

(Foto: AFP)

Alexander Zverev gilt als größtes Tennis-Talent seiner Generation, doch bislang bleibt der große Durchbruch aus. Über einen Sportler, der versucht, seinen Platz in der Tennis-Welt zu finden.

Von Jürgen Schmieder, New York

Natürlich ist das erst einmal wunderbar, der Auserwählte zu sein, denn mal ehrlich: Wer bekommt im Alter von acht Jahren mitgeteilt, was er mal mit seinem Leben anstellen soll, und wer bekommt versichert, dass diese Zukunft außergewöhnlich, unfassbar, einzigartig sein wird? Alexander Zverev ist der Auserwählte des Tennissports, und er behauptet seit Monaten: "Die US Open sind in diesem Jahr das Turnier, bei dem ich meinen Durchbruch schaffen will." Allerdings gibt es da ein paar nicht unerhebliche Probleme: Streit mit der Freundin, Trennung von Trainer Ivan Lendl, der Vater war krank, juristische Scharmützel mit dem ehemaligen Manager Patricio Apey.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Thomas Meyer
Liebe und Partnerschaft
»Nein. Liebe reicht nicht!«
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
"Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten"
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Senior climber on a mountain ridge; Fit im Alter Gesundheit SZ-Magazin Getty
Gesundheit
Wie ich die Faulheit besiegte und endlich loslief
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB