bedeckt München 17°

Alexander Zverev bei den US Open:Auf der Suche nach Meister Yoda

Alexander Zverev beim Rogers Cup Montreal

Ein Suchender: Alexander Zverev.

(Foto: AFP)

Alexander Zverev gilt als größtes Tennis-Talent seiner Generation, doch bislang bleibt der große Durchbruch aus. Über einen Sportler, der versucht, seinen Platz in der Tennis-Welt zu finden.

Natürlich ist das erst einmal wunderbar, der Auserwählte zu sein, denn mal ehrlich: Wer bekommt im Alter von acht Jahren mitgeteilt, was er mal mit seinem Leben anstellen soll, und wer bekommt versichert, dass diese Zukunft außergewöhnlich, unfassbar, einzigartig sein wird? Alexander Zverev ist der Auserwählte des Tennissports, und er behauptet seit Monaten: "Die US Open sind in diesem Jahr das Turnier, bei dem ich meinen Durchbruch schaffen will." Allerdings gibt es da ein paar nicht unerhebliche Probleme: Streit mit der Freundin, Trennung von Trainer Ivan Lendl, der Vater war krank, juristische Scharmützel mit dem ehemaligen Manager Patricio Apey.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
US-Politik
Immerhin ein Profi
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Zweiter Weltkrieg
"Ich sehe sein trauriges Gesicht noch vor mir"
Teaser image
Kfz-Versicherungen
Schutz fürs Auto
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind