Tennis:Zverev gewinnt olympisches Gold

Tennis - Men's Singles - Gold medal match

Alexander Zverev gewinnt in Tokio die erste Gold-Medaille im Männer-Einzel für Deutschland.

(Foto: Mike Segar/Reuters)

Es ist der größte Triumph seiner Karriere: Der Deutsche besiegt den Russen Karen Chatschanow souverän in zwei Sätzen - und ist jetzt Olympiasieger.

Er hat geschafft, was weder Roger Federer noch Boris Becker gelungen ist: Alexander Zverev hat Olympia-Gold im Einzel gewonnen. Der 24 Jahre alte Hamburger setzte sich am Sonntag souverän in zwei Sätzen gegen den Russen Karen Chatschanow durch. Es ist der mit Abstand größte Sieg seiner Karriere. "So ein Gefühl hab ich noch nie in meinem Leben gehabt", sagte Zverev bei Eurosport: "Diese Medaille gehört ganz Deutschland, es war die beste Woche meines Lebens."

Zwar war Alexander Zverev bei seiner Olympia-Premiere an Position vier gesetzt und galt somit durchaus als Medaillenkandidat. Dass er aber Gold holen würde, war im Vorfeld von kaum jemandem erwartet worden. Dann aber besiegte Zverev im Halbfinale den serbischen Topfavoriten Novak Djokovic in drei Sätzen - und ging plötzlich selbst als Favorit ins Finale.

Mit einem breiten Lächeln und demonstrativ locker betrat Zverev am Sonntag schließlich den Centre Court im Ariake Tennis Park. Diesmal sollte alles anders werden als noch bei seinem letzten großen Finale, als der Druck zu groß wurde. Im vergangenen Jahr schrammte er trotz 2:0-Satzführung bei den US Open an seinem ersten Grand-Slam-Titel vorbei.

Und tatsächlich gelang Zverev von vornherein so gut wie alles. Er nahm die Bälle früh, zwang seinen Gegner Chatschanow - gegen den er übrigens die vergangenen beiden Duelle glatt verloren hatte - mit druckvollen Schlägen zu Fehlern und belohnte sich mit einem frühen Break zum 2:1. Zwar war sein Aufschlag zunächst nicht ganz so dominant wie in den Runden zuvor, nach 43 Minuten entschied Zverev dann aber den ersten Satz mit 6:3 für sich.

Es ist das erste Tennis-Gold im Männer-Einzel für Deutschland

Hochfokussiert ging der Deutsche in den zweiten Satz und übte erneut von Beginn an Druck aus. Ihm gelang direkt ein frühes Break zum 2:0, bevor er Chatschanow khschließlich auch dessen Aufschlag zum 4:0 abnahm. Nach nur einer Stunde und 19 Minuten verwandelte Zverev seinen ersten Matchball, das Finalergebnis lautet 6:3 und 6:1.

"Eine Goldmedaille um den Hals zu haben, ist etwas, was ich mir im Leben nicht vorstellen konnte. Ich habe keine einzige Sekunde für mich selbst gespielt", sagte Zverev nach der Partie, "ich habe für alle Leute hier im Dorf gespielt. Für alle, meine Familie, meine Eltern, meine Tochter, alle, die zuhause mitgefiebert haben. Deshalb habe ich so gespielt, wie ich gespielt habe. Für mich ist es ein unglaubliches Gefühl gerade."

Es ist die vierte Goldmedaille für Deutschland in Tokio nach den Dressurreiterinnen (Team und Jessica von Bredow-Werndl im Einzel) und Slalom-Kanutin Ricarda Funk.

Für den Deutschen Tennis Bund (DTB) ist es im Männer-Einzel die zweite Olympiamedaille überhaupt nach Silber für Tommy Haas im Jahr 2000 in Sydney. Bei den Frauen hatte Steffi Graf 1988 Gold für Deutschland gewonnen, Angelique Kerber wurde 2016 in Rio Olympia-Zweite. Ebenfalls Gold für Deutschland hatten 1992 in Barcelona Boris Becker und Michael Stich im Doppel gewonnen.

© SZ/dpa/vit/ebc
Zur SZ-Startseite
Beach Volleyball - Women - Round of 16 - Germany (Ludwig/Kozuch) v Brazil (Agatha/Duda)

Olympia
:Ludwig und Kozuch siegen im Thriller gegen Brasilien

Weitspringerin Malaika Mihambo springt ins Finale - auch Gesa Krause zieht souverän in den Endlauf über 3000 Meter Hindernis ein. Turnerin Elisabeth Seitz verpasst eine Medaille. Meldungen aus Tokio.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB