Zehn Zylinder der Formel 1Formel Neid

Sebastian Vettel vergleicht sich mit Brasiliens Rennfahrer-Idol und lässt seinen Teamkollegen Mark Webber passieren - der ist trotzdem nicht glücklich. Michael Schumacher wird überrundet, Timo Glock schimpft auf seine eigene Crew - und Jenson Button ist einfach nur noch cool. Die Zehn Zylinder.

Zehn Zylinder der Formel 1 – Felipe Massa

Sebastian Vettel vergleicht sich mit Brasiliens Rennfahrer-Idol und lässt seinen Teamkollegen Mark Webber passieren - der ist trotzdem nicht glücklich. Michael Schumacher wird überrundet, Timo Glock schimpft auf seine eigene Crew - und Jenson Button ist einfach der coolste Hund von allen. Die Zehn Zylinder.

Von Elmar Brümmer, São Paulo

Es gab eine Torte, die war beinahe so groß wie er, und obendrauf steckte ein hübsches Figürchen: "Der sieht ja besser aus als sich", sagte die Zweitbesetzung von Ferrari. Für seine Leistungen in diesem Rennjahr hat sich der Fast-Champion von 2008 die süße Bombe kaum verdient - es gab sie für das 100. Rennen in Diensten der Scuderia und das zehnjährige Dienstjubiläum bei den Italienern. In seiner Heimatstadt wurde er Fünfter im Rennen, Sechster in der WM-Wertung - und außerdem ist er der erste Ferrari-Pilot seit 1992, der im ganzen Jahr keinen Podiumsplatz erreichen konnte.

Bild: AP 28. November 2011, 09:312011-11-28 09:31:32 © sueddeutsche.de/ebc/lala