bedeckt München 16°

WM-Qualifikation:Frankreich gewinnt Klassiker in den Niederlanden dank Pogba

Paul Pogba und Kevin Strootman.

(Foto: AFP)

Der Vize-Europameister setzte sich mit 1:0 durch und steht nun an der Spitze der Gruppe A. Und ein Belgier sorgt für einen Rekord.

Frankreichs Fußball-Nationalmannschaft hat mit einem Auswärtssieg einen wichtigen Schritt in der Qualifikation für die WM 2018 gemacht. Der EM-Zweite gewann in Amsterdam mit 1:0 (1:0) gegen die Niederlande. Torschütze war ausgerechnet der zuletzt auch von seinem Nationaltrainer Didier Deschamps kritisierte Paul Pogba. Er traf in der 30. Minute aus 25 Metern. Dem Tor war ein Fehlpass von Wolfsburgs Jeffrey Bruma vorausgegangen. Auch Oranje-Keeper Maarten Stekelenburg sah unglücklich aus.

Für die Niederländer war es die erste Heim-Niederlage in der WM-Qualifikation nach 16 Jahren. In der mit 53.000 Zuschauern ausverkauften Amsterdam Arena fiel den Gastgebern ohne ihren verletzen Kapitän Wesley Sneijder und den ebenfalls angeschlagenen Bayern-Star Arjen Robben über die gesamte Distanz wenig ein. Frankreich übernahm mit sieben Zählern Platz eins in der Gruppe A vor den punktgleichen Schweden, die Bulgarien mit 3:0 (2:0) bezwangen. Die Niederlande (4 Punkte) rutschte auf Rang drei ab.

Blitz-Tor des Belgiers Benteke

Gegen Gibraltar hat der Belgier Christian Benteke einen Rekord in der WM-Qualifikation aufgestellt. Der Stürmer von Crystal Palace traf im portugiesischen Faro gegen den Fußball-Nobody laut Weltverband FIFA bereits nach sieben Sekunden. Es war das schnellste Tor in der Geschichte der WM-Ausscheidung. Benteke legte später noch zweimal nach und war maßgeblich am deutlichen 6:0 (3:0) seines Teams beteiligt.

Die Belgier sind auch nach dem dritten Spieltag der Qualifikation für die WM 2018 Erster in der Gruppe H ohne Verlustpunkte. Gleiches gilt für Ex-Europameister Griechenland. Die Mannschaft des ehemaligen Bundesliga-Trainers Michael Skibbe setzte sich in Tallinn gegen Estland mit 2:0 (1:0) durch. Der Dortmunder Skoratis musste allerdings bereits nach sieben Minuten vom Feld. Im dritten Spiel der Gruppe bezwang Bosnien-Herzegowina Zypern dank eines Doppelpacks des früheren Wolfsburgers Edin Dzeko (70./80.) mit 2:0 (0:0).

Niederlande Dieser Mann kämpft gegen Hollands Blamage
Niederlande

Dieser Mann kämpft gegen Hollands Blamage

Nationaltrainer Danny Blind verpasste die Qualifikation zur EM. Trotzdem liegen nun die Hoffnungen des Fußball-Landes bei ihm. Andere wollen nicht mehr.   Von Ulrich Hartmann