Verletzter Ex-Weltmeister:Kroos kehrt bei Real bald zurück

Real Madrid: Toni Kroos in der Champions League gegen Atalanta Bergamo

Toni Kroos kann bald wieder für Real Madrid auf dem Platz stehen.

(Foto: Alberto Lingria/Reuters)

Der frühere Nationalspieler kann nach seinem Ausfall wieder trainieren. Beim FC Bayern verletzt sich offenbar Jamal Musiala. Peter Hyballa trainiert ab sofort einen Münchner Klub.

Meldungen im Überblick

Fußball, Spanien: Der ehemalige deutsche Nationalspieler Toni Kroos (31) hat am Montag nach einer langwierigen Schambeinentzündung das Mannschaftstraining beim spanischen Rekordmeister Real Madrid wieder aufgenommen. Am 3. August hatten die Königlichen den Ausfall des 2014er-Weltmeisters bekannt gegeben. Ob der Ex-Münchner und -Leverkusener allerdings bereits am kommenden Mittwoch im Heimspiel gegen Real Mallorca (22.00 Uhr/DAZN) wieder mitwirken kann, erscheint zweifelhaft. Kroos hatte nach dem Achtelfinal-K.o. bei der EURO in London gegen Gastgeber England seinen Abschied aus der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verkündet.

3. Liga, München: Fußball-Drittligist Türkgücü hat sich nach nur neun Spielen von seinem Trainer Petr Ruman getrennt. Peter Hyballa, der zuletzt in der zweithöchsten dänischen Liga gecoacht hatte, wird neuer Cheftrainer, teilten die Münchner am Montag auf Twitter mit. Ruman hatte das Traineramt erst im Sommer übernommen. Der Verein reagierte mit der Entlassung auf den schwachen Saisonstart. Nach neun Spielen und zwölf Punkten belegen die Münchner lediglich Platz zehn in der Liga. Drei der letzten vier Spiele gingen verloren - darunter das 1:3 am Samstag beim 1. FC Saarbrücken.

FC Bayern, Verletzungen: Jamal Musiala soll nach Medienberichten das Training am Montag angeschlagen abgebrochen haben. Wie die Bild-Zeitung (online) berichtet, humpelte der 18-Jährige nach einem Foul mit einem Tape am Sprunggelenk in die Kabine. Zuvor soll sich auch Ersatztorhüter Sven Ulreich nach einem Zusammenprall mit einem Mitspieler verletzt haben. Nähere Informationen zu den Verletzungen waren zunächst unklar.

Fußball, 2. Liga: Aufreger am Rande des Nordderbys: Werder Bremen hat den früheren Fußball-Nationaltorwart Tim Wiese nach dem Prestigeduell gegen den Hamburger SV (0:2) offenbar des Weserstadions verwiesen. Wie die Bild-Zeitung am Sonntag berichtete, habe Wiese beim Besuch der Loge eines Freundes ein entsprechendes VIP-Bändchen gefehlt. Es soll zu Wortgefechten und einem kleinen Gerangel gekommen sein, bevor der Ex-Werder-Profi das Stadion verlassen musste. "Das war komplett überzogen. Die Aktion passt zum Spiel und zum Verein. Einfach nur lachhaft. Ich habe mich gefühlt wie ein Aussätziger!", sagte Wiese der Bild. Der langjährige Fußballprofi spielte zwischen 2005 und 2012 für Bremen.

Zur SZ-Startseite
Fußball EM U21 - Training Deutschland

Deutscher U21-Coach
:Türkischer Verband stellt Kuntz als Nationaltrainer vor

Der deutsche Fußball muss sich einen neuen U21-Coach suchen, denn Stefan Kuntz übernimmt ab sofort die türkische A-Nationalelf - dort empfängt ihn ein ehemaliger Bayern-Profi.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB