Tennis Deutsches Fed-Cup-Team chancenlos gegen Weißrussland

Andrea Petkovic und ihre Kolleginnen verlieren in Braunschweig klar. Marco Reus fällt wohl in der Champions League aus. Bayern-Basketballer holen 19. Sieg im 19. Spiel.

Meldungen im Überblick

Tennis, Fed Cup: Ohne ihre Top-Spielerinnen Angelique Kerber und Julia Görges gab es für das deutsche Team nichts zu holen. Beim 0:4 im Erstrundenduell mit den starken Weißrussinnen war die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes (DTB) in Braunschweig chancenlos und verpasste den Halbfinal-Einzug klar. Die Weltranglistenneunte Aryna Sabalenka entwickelte sich zum Schreck der Mannschaft von Teamchef Jens Gerlach. Die Aufsteigerin, die seit zwei Wochen erstmals unter den Top 10 steht, bezwang am Sonntag Laura Siegemund (Metzingen) in 79 Minuten mit 6:1, 6:1 und schickte die Deutschen in die Play-offs um den Klassenerhalt in der Weltgruppe am 20./21. April.

Gegen den Fed-Cup-Finalisten von 2017 half ohne die Wimbledonsiegerin Kerber und die Weltranglisten-16. Görges auch der ausgiebig beschworene Teamgeist nicht. Weißrussland gelang nach der überraschenden Erstrunden-Niederlage (2:3) im vergangenen Jahr in Minsk hingegen die Revanche gegen die deutsche Mannschaft. Zum Abschluss der Erstrunden-Partie ging dann auch das Doppel verloren. Mona Barthel und Anna-Lena Grönefeld unterlagen im bedeutungslosen Spiel der früheren Weltranglisten-Ersten Viktoria Asarenka und Lidsija Marosawa 1:6, 6:0, 9:11 im Match-Tiebreak.

Basketball, BBL: Der FC Bayern bleibt in der Bundesliga auch nach 19 Spielen ungeschlagen. Der deutsche Meister setzte sich am Sonntag zuhause mit 80:68 (45:32) gegen die BG Göttingen durch. Der souveräne Tabellenführer zeigte eine ausgeglichene Teamleistung, in der Petteri Koponen mit 14 Punkten und sieben Assists am auffälligsten agierte. Punktbester Göttinger war Derek Willis mit 17 Punkten. Die Mannschaft von Trainer Dejan Radonjić startete konzentriert und stellte schon Anfang des zweiten Viertels einen zweistelligen Vorsprung her. Göttingen ließ sich jedoch nicht abschütteln und kam im dritten Viertel bis auf fünf Punkte heran (49:54). Die Bayern antworteten mit zwei erfolgreichen Dreipunktewürfen von Robin Amaize und Koponen und bauten die Führung wieder auf elf Punkte aus. In der Folge spielten die Münchner ihre individuelle Klasse aus und bleiben nach dem 19. Sieg im 19. Spiel weiter einsam an der Tabellenspitze. Aufsteiger RASTA Vechta führt indes seinen Höhenflug fort. Die Überraschungsmannschaft holte sich mit dem 86:81-Erfolg bei medi Bayreuth den neunten Sieg in Folge und schob sich zunächst an den EWE Baskets Oldenburg vorbei auf Rang zwei vor. Die Niedersachsen konnten mit einem Sieg am Abend bei den abstiegsbedrohten Eisbären aus Bremerhaven (18.00 Uhr) noch an Vechta vorbeiziehen.

Champions League, Verletzung: Borussia Dortmund muss im Achtelfinal-Hinspiel am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) beim englischen Spitzenklub Tottenham Hotspur auf Nationalspieler Marco Reus verzichten. Das berichtete der kicker am Sonntag. Reus hatte in der vergangenen Woche beim Pokal-Aus gegen Werder Bremen eine Muskelverletzung im Oberschenkel erlitten und schon das Ligaspiel am Samstag gegen die TSG Hoffenheim (3:3 nach 3:0) verpasst. Tottenham geht allerdings ebenfalls ersatzgeschwächt in die Begegnung. WM-Torschützenkönig Harry Kane und der englischer Nationalspieler Dele Alli fallen aus. "Auch ohne die beiden hat Tottenham eine enorme Qualität", sagte Sebastian Kehl, der Leiter der Lizenzspielerabteilung.

Fußball, Frankreich: Der französische Fußball-Meister Paris St. Germain muss im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League neben Neymar wahrscheinlich auch auf Edinson Cavani verzichten. Der Uruguayer zog sich am Samstag beim 1:0 (1:0) gegen Girondins Bordeaux eine Verletzung am Bein zu und droht nach Aussagen von Trainer Thomas Tuchel die Partie bei Manchester United am Dienstag "Es wird für ihn sehr schwierig zu spielen", sagte Tuchel vor dem Königsklassen-Duell im französischen Fernsehen. Weitere Untersuchungen im Pariser Trainingszentrum sollen Aufschluss über die Blessur bringen. "Ich fürchte, wir werden keine guten Nachrichten hören", sagte Tuchel, der nur "wenig Hoffnung" auf einen Einsatz des Nationalspielers hat. Der Torjäger, der nach seinem verwandelten Foulelfmeter (42.) das Feld vorzeitig verlassen hatte, erzielte für den Tabellenführer 17 Treffer in der laufenden Ligasaison, in der Champions League war er zweimal erfolgreich. Definitiv auf der Insel ausfallen wird der Brasilianer Neymar, der mit einer Mittelfuß-Verletzung noch wochenlang pausieren muss. "Ich bin besorgt, weil Schlüsselspieler fehlen. Für die großen Spiele in der Champions League ist es absolut notwendig, auf solche Spieler mit viel Erfahrung zurückgreifen zu können", sagte Tuchel.

Basketball, NBA: Im Kampf um die Playoff-Plätze haben Nationalspieler Dennis Schröder und die Oklahoma City Thunder einen wichtigen Sieg geholt. Zum 117:112-Erfolg gegen die Houston Rockets steuerte Schröder Samstagabend (Ortszeit) 17 Punkte bei. Obwohl der Rückstand zwischenzeitlich 26 Zähler betrug, feierte Oklahoma am Ende den Sieg und festigt damit Rang drei in der Western Conference. Den Rockets reichte die Galavorstellung von James Harden (42 Punkte) nicht. Houstons deutscher Nationalspieler Isaiah Hartenstein stand nicht im Kader. Eine Niederlage gab es für Daniel Theis mit den Boston Celtics. Der Fünfte der Eastern Conference unterlag den Los Angeles Clippers zu Hause mit 112:123. Der deutsche Nationalspieler verbuchte dabei zehn Punkte und fünf Assists.

Ski-WM Speed-Queen mit Hang zur Diva Bilder

Karriere von Lindsey Vonn

Speed-Queen mit Hang zur Diva

Olympisches Gold, WM-Titel, die meisten Weltcupsiege: Lindsey Vonn ist die erfolgreichste Skifahrerin der Geschichte. Doch auch Depressionen und Drama prägen ihr Leben. Ihre Karriere in Bildern.