bedeckt München

Tanzen - Berlin:Vorwürfe gegen Staatliche Ballettschule Berlin überprüft

Berlin
Sandra Scheeres (SPD, l), Bildungssenatorin, bei einem Interview. Foto: Britta Pedersen/dpa (Foto: dpa)

Berlin (dpa) - Nach anonymen Vorwürfen gegen die Staatliche Ballettschule Berlin hat Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) eine Kommission eingesetzt. Untersucht werden solle, ob das seelische und körperliche Wohl von Schülerinnen und Schülern der Ballettschule unzureichend geschützt wurde, hieß in einer Mitteilung vom Donnerstag. Die Leiterin der Kommission sei eine erfahrene Schulentwicklerin und habe sich bereits am Mittwoch in der Ballettschule vorgestellt.

Die anonymen Vorwürfe, über die der Sender rbb berichtet hatte, wurden nach Senatsangaben im September über das Internet bekannt. Anfang Januar ging in der Verwaltung ebenfalls anonym ein Dossier mit Beschuldigungen ohne Quellen ein. Die Senatsverwaltung habe darauf eine ausführliche Stellung der Schulleitung verlangt und Gespräche mit Lehrkräften geführt.

Von Seiten der Ballettschule gab es keine Stellungnahme. Dort wurde an die Senatsverwaltung verwiesen.

Zur SZ-Startseite