bedeckt München 27°

Sport:Vici besiegt Liquid im Finale des Dota 2 Epicenter Major

Moskau (dpa) - Vici Gaming hat mit dem Epicenter Major in Moskau das letzte große Dota-2-Turnier vor der Weltmeisterschaft im August gewonnen. Vor weitgehend leeren Rängen bezwangen die Chinesen das amerikanische Team Liquid mit 3:2.

Bereits am Freitag unterlang Team Liquid gegen Vici Gaming mit 1:2 im Upper-Bracket-Finale. Mit einem klaren 2:0-Sieg über Virtus.pro konnte sich die nordamerikanische Mannschaft jedoch die Chance auf eine Revanche sichern.

In der Best-of-5-Finalserie ließ sich Team Liquid auch den kürzlich erfolgten Spielerwechsel nicht anmerken. Mitte Juni verließ Lasse Aukusti "Matumbaman" Urpalainen (24) nach vier Jahren Team Liquid Richtung Chaos Esports Club. Neu dabei ist Aliwi "w33" Omar (24), der wiederum zuvor bei Chaos Esports Club aktiv war.

Es war darüber hinaus eine durchaus ereignisreiche und aufregende Finalserie, in der Vici Gaming zumeist die Oberhand zu behalten schien. Dass die Serie sich dennoch über die vollen fünf Spiele erstreckte zeugt vom starken Kampfgeist und großer Motivation in den Reihen von Team Liquid.

Basierend auf den Ergebnissen des Epicenter Major stehen auch alle zwölf für The International 2019 qualifizierten Teams fest. Qualifiziert haben sich nach diesem Turnier TNC Predator, OG, Alliance und Keen Gaming.

An der Spitze des Dota Pro Circuit (DPC) 2018-19 stehen nun Team Secret, Virtus.pro und Vici Gaming, die sich durch den Major-Sieg neben 350.000 Euro Preisgeld auch 4950 DPC-Punkte sichern konnten.