Sieben Kurven"Wir sind wieder da"

Sebastian Vettel feiert sich, Ross Brawn trauert Nico Rosberg nicht nach, und Millionärssohn Lance Stroll freut sich über ein Bremsmanöver in Kurve eins. Die Höhepunkte des Formel-1-Wochenendes.

Vallteri Bottas

Tipps, wie er mit Lewis Hamilton klarkommen kann, werde er seinem Nachfolger bei Mercedes keine geben, hatte Nico Rosberg entschieden. Das müsse der Finne schon selbst herausfinden. Hat er getan, bei seinem ersten Auftritt im Silberpfeil. Dritter in der Qualifikation, Dritter im Rennen. "Rosberg-artig" sei die Leistung des Novizen gewesen, befand Niki Lauda. "Nett" findet der 27-Jährige dieses Kompliment des Teamaufsichtsrates. Ansonsten hält sich der Mann, der im Januar zu einer ungeahnten Beförderung kam, lieber an seinen eigenen Fahrplan: "Das war ein Anfang. Aber ich stecke mir meine Ziele gerne höher. Das ist für mich die beste Motivation. Ich bin ja einer, der nicht in Panik gerät." So wirkt er - und so fährt er auch, äußerst effizient. Irgendwie beruhigend. Auch für Mercedes.

Bild: AP 27. März 2017, 11:142017-03-27 11:14:42 © Sz.de/schm