bedeckt München 24°

Schwimmen:Riedemann verpasst WM-Finale über 100 Meter Rücken

Gwangju (dpa) - Rückenschwimmerin Laura Riedemann hat bei der WM in Südkorea erwartungsgemäß das Finale über 100 Meter verpasst. Die 21-Jährige vom SV Halle/Saale schlug im Halbfinale am Montag in Gwangju nach 59,82 Sekunden an und belegte damit Rang zehn. Riedemann steigerte sich im Vergleich zum Vorlauf nochmal, auf den letzten Finalplatz fehlten jedoch elf Hundertstelsekunden. Das Halbfinale hatte sie als Vorlauf-Elfte in 1:00,15 Minuten erreicht. "Mein Ziel war, unter einer Minute zu schwimmen", sagte Riedemann. Sie war zufrieden.