bedeckt München 26°

Eredivisie statt Karriereende:Arjen Robben kehrt nach Groningen zurück

Arjen Robben über Comeback-Überlegung

Spielte bis zum Sommer 2019 für den FC Bayern: Arjen Robben.

(Foto: dpa)

Der frühere Bayern-Profi hatte im vergangenen Sommer seine Karriere eigentlich beendet. Nun trainiert der 36-Jährige für sein Comeback bei seinem Jugendverein.

Der frühere Bayern-Profi Arjen Robben schiebt seinen Ruhestand auf und kehrt zu seinem Jugendverein FC Groningen zurück. Das teilte der niederländische Erstligist am Samstag mit. Der 36-jährige Robben hatte sich zuletzt bereits beim FC Bayern an der Säbener Straße fit gehalten. Robben startete seine Karriere 1999 in der Groningen-Jugend und verließ den Verein 2002 in Richtung der PSV Eindhoven. Ende der Saison 2018/19 gab er sein Karriereende bekannt.

"Der Verein kann in dieser Zeit alle Hilfe gebrauchen, die er in der Coronakrise bekommen kann. Ich habe selbst an vielen Aktionen teil genommen und überlegt, was ich darüber hinaus tun kann", sagte der Champions-League-Sieger von 2013: "Es begann zu kitzeln, und jetzt ist es meine Mission. Ich arbeite an meinem Comeback als Fußballer." Am Sonntag werden der Verein und Robben eine gemeinsame Pressekonferenz geben.

© SZ.de/sid/chge
Eintracht Frankfurt v FC Bayern Muenchen - Bundesliga

Saison des FC Bayern
:Wenn der Zwei-Spiele-Trainer länger bleibt

Hinter dem FC Bayern liegt eine der turbulentesten Spielzeiten seiner Historie. Eine Chronologie mit Zwistigkeiten, mehr oder weniger sicheren Transfers und einem unerwarteten Meister-Coach.

Von Benedikt Warmbrunn und Christof Kneer

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite