bedeckt München
vgwortpixel

Riesenslalom in Sölden:Neureuther in den Top 10

Felix Neureuther

Nach dem ersten Durchgang auf Platz sieben: Felix Neureuther.

(Foto: dpa)

Ordentlicher Start für Felix Neureuther in Sölden: Zum Weltcup-Auftakt in die Olympia-Saison belegt der deutsche Skirennfahrer nach dem ersten Durchgang den siebten Platz. Weltmeister Ted Ligety aus den USA liegt mit 2,1 Sekunden Vorsprung auf Neureuther in Führung.

Felix Neureuther liegt nach dem ersten Lauf des Weltcup-Auftaktrennens im österreichischen Sölden auf einem guten siebten Rang. Der Partenkirchner hatte wegen einer Operation am Knöchel vier Monate pausieren müssen und weist deshalb einen großen Trainingsrückstand auf. Vom führenden US-Amerikaner Ted Ligety (1:00,44 Minuten) trennen Neureuther 2,10 Sekunden.

Obwohl die Strecke wegen Windes um etwa 15 Fahrsekunden verkürzt wurde, hat der Dreifach-Weltmeister von Schladming einen großen Vorsprung auf Alexis Pinturault aus Frankreich (0,9 Sekunden zurück) und Marcel Hirscher aus Österreich (0,98). Neben Neureuther erreichten auch Stefan Luitz (Bolsterlang) als 24. und Fritz Dopfer (Garmisch) auf Rang 29 den zweiten Lauf.

Ausgeschieden sind dagegen die Nachwuchsläufer Linus Strasser (München/52.) und Benedikt Staubitzer (Mittenwald/55.). Eine starke Leistung bei seinem Comeback nach 20 Monaten Pause zeigte Bode Miller: Der US-Amerikaner liegt im Zwischenklassement auf Rang 13.