bedeckt München 22°
vgwortpixel

Rasta Vechta:Ein Dorfklub wirbelt durch die Basketball-Bundesliga

20 Spieltag der easyCredit BBL Basketball Bundesliga in der Oberfrankenhalle in Bayreuth Saison 201; Rasta Vechta

Thomas Joseph Bray ist einer der besten Basketballer aus Vechta.

(Foto: imago/Peter Kolb)
  • Im deutschen Basketball ist der kleine niedersächsische Verein Rasta Vechta die große Überraschung der Saison.
  • Der Verein hat wenig Geld, schafft es aber mit klugen Entscheidungen Großes zu erreichen - vermutlich gelingt sogar der Einzug in die Playoffs.

"Wir können uns in der größten Kneipe der Stadt treffen", sagt Stefan Niemeyer. Im Rasta Dome, der 3140 Menschen fassenden Spielstätte des Basketballklubs Rasta Vechta. Fünf Theken gibt es dort einschließlich jenes Tresens im kürzlich von 180 auf 260 Plätzte ausgebauten Vip-Bereiches. Wenn die Spiele des Bundesliga-Aufsteigers beendet sind, geht es da erst richtig los. Dann kommen auch jene Leute, die kein Ticket mehr bekommen haben, in die fast immer ausverkaufte Arena. Basketball "ist in Vechta ein gesellschaftliches Ereignis", da werde die Gemeinschaft gepflegt, sagt Niemeyer. Er ist der Geschäftsführer des Vereins, den man mit gebührendem Respekt durchaus als "Dorfklub" bezeichnen kann.

So viel gibt es ja sonst nicht in der Kreisstadt im oldenburgischen Münsterland. Okay, der Stoppelmarkt im August, eine Art kleines Oktoberfest, zieht mit seiner 700-jährigen Tradition jedes Jahr bis zu 800 000 Leute an. Ansonsten ist die Region zwischen Osnabrück und Oldenburg ländlich. Sie ist das "Silicon Valley der Tierproduktion", sagt Niemeyer, der auch der Inhaber eines großen Tierfuttermittel-Herstellers ist.

Basketball Die Zauberhände des Klay Thompson
Rekord in der NBA

Die Zauberhände des Klay Thompson

Der beste Distanzwerfer des Basketballs erreicht mit zehn aufeinander folgenden Dreiern in einem Spiel einen NBA-Rekord - das System seines Klubs kommt ihm zugute.   Von Jonas Beckenkamp

Niemeyer, 58, ist quasi der Dietmar Hopp von Vechta. Er spielte selbst Basketball in Vechta - wie einst der Mäzen Hopp Fußball bei der TSG Hoffenheim. Er baute vor sieben Jahren mit Hilfe der Stadt den Rasta Dome aus und eine Trainingshalle daneben. Niemeyer ist nicht nur mit seinem Unternehmen Hauptsponsor, sondern auch der Besitzer der Rasta-Sport-Marketing-GmbH, welche die Lizenz für die Bundesliga innehat. "Herr Kind würde sich freuen", sagt der Unternehmer in Bezug auf Martin Kind, den nach mehr Macht strebenden Präsidenten von Hannover 96. Im Basketball gilt die aus dem Fußball bekannte 50+1-Regel nicht, nach der immer der Verein und nicht ein Geldgeber die Mehrheit haben muss.

Und nun erlebt Rasta Vechta einen Aufschwung, den wohl niemand erwartet hatte. Tabellenplatz drei nimmt der Aufsteiger nach zuletzt neun siegreichen Spielen ein - selbst beim Ex-Meister Bamberg siegte das Team im Januar 85:67. Am Sonntag gelang danks eines feurigen Spielbeginns beim 86:81 in Bayreuth der nächste Erfolg. Neben dem FC Bayern (19 Siege am Stück) ist Vechta tatsächlich das heißeste Team der Liga. Wie kommt es, dass jener Klub, der 2013 erstmals die Bundesliga enterte, sofort wieder abstieg und das gleiche noch einmal 2016/17 (mit nur zwei Siegen) wiederholte, nun plötzlich ein Aspirant für die Playoffs ist?

2013 wurden die Niedersachsen noch als Exot begrüßt, weil sie 1979 von Schülern der Basketball-AG des Gymnasiums Vechta gegründet wurden und ihren Namen tragen, weil bei der Gründungssitzung das Lied "Rastaman Vibration" von Bob Marley lief.