bedeckt München 15°

Nach Auswechslung im Pokal:Paris sorgt sich um Neymar

French Cup - Round of 64 - Caen v Paris St Germain

Neymar bei seiner Auswechslung.

(Foto: REUTERS)

Der Angreifer muss gegen Caen angeschlagen vom Feld - nur wenige Tage vor dem Spiel gegen Barcelona. Am Hamburger Rothenbaum könnte es im Sommer wieder ein WTA-Turnier geben.

Meldungen in der Übersicht

Fußball, Paris Saint-Germain: Der Klub hat glanzlos das Sechzehntelfinale des französischen Fußball-Pokals erreicht, sorgt sich aber erheblich um Neymar. Beim 1:0 (0:0) beim Zweitligisten SM Caen musste der Brasilianer in der 60. Minute angeschlagen vom Feld. Ob Neymar am Dienstag im Achtelfinale der Champions League beim Duell mit seinem Ex-Klub FC Barcelona auflaufen kann, erscheint fraglich.

"Er hat Schmerzen im Oberschenkel. Wir werden am Donnerstag sehen, ob es eine Verletzung ist oder nicht", sagte Trainer Mauricio Pochettino. Nach zwei härteren Fouls innerhalb kurzer Zeit verließ Neymar den Platz augenscheinlich unter Schmerzen, während das Spiel lief, und ging direkt in die Kabine. Erst bei der nächsten Unterbrechung konnte Pochettino Weltmeister Kylian Mbappe für Neymar einwechseln. Vor seiner Verletzung hatte Neymar das 1:0 durch Moise Kean (49.) aufgelegt.

Champions-League-Gegner FC Barcelona muss derweil um den Einzug ins spanische Pokalfinale zittern. Drei Tage nach dem knappen 3:2-Sieg bei Betis Sevilla in der Meisterschaft verlor das Team um Lionel Messi das Halbfinal-Hinspiel beim FC Sevilla am Mittwochabend mit 0:2 (0:1). Die Treffer für die Gastgeber erzielten Jules Kounde (25. Minute) und der ehemalige Schalke-Profi Ivan Rakitic (85.). Das Rückspiel soll am 3. März stattfinden.

Tennis, Hamburg: Die besten Tennisspielerinnen der Welt könnten schon in diesem Sommer wieder an den Hamburger Rothenbaum zurückkehren. Dies bestätigte Bundestrainerin Barbara Rittner am Donnerstag bei Eurosport. Demnach haben Sandra und Peter-Michael Reichel, die bereits das Männerturnier in Hamburg organisieren, die Turnierlizenz von den bislang in Lettland ausgetragenen Baltic Open erworben. Das Hamburger Abendblatt hatte zuerst darüber berichtet.

"Der Wunsch ist, dass man entweder parallel zum Herrenturnier oder die Woche davor spielt - vielleicht sogar schon 2021, wenn es geht", sagte Rittner. Ob das Turnier schon in diesem Sommer stattfinden kann, hängt auch von der Entwicklung der Corona-Pandemie ab. Bis 2002 hatte Hamburg schon ein WTA-Turnier ausgerichtet.

Fußball, Bundesliga: Trainer Christian Streich hat seinen Vertrag beim SC Freiburg erneut verlängert. Der aktuell dienstälteste Coach der Bundesliga wird damit ab dem Sommer in seine elfte Saison als Coach der Breisgauer gehen. Wie lange der neue Vertrag läuft, teilten die Freiburger am Donnerstag wie gewohnt nicht mit. Bislang hatte der 55-jährige Streich in der Regel für ein Jahr unterschrieben. Sein ursprünglicher Kontrakt wäre am Saisonende ausgelaufen.

© SZ.de/sid/dpa/chge
Zur SZ-Startseite

SZ PlusInterview zum FC Bayern bei der Klub-WM
:"Rummenigge würde ich mit Coman und Gnabry vergleichen"

Udo Horsmann war 1976 Verteidiger im ersten Weltpokalsieger-Team der Bayern. Ein Gespräch über speziellen Rasen in Belo Horizonte, eine 26-Stunden-Anreise - und was er an der Elf von heute bewundert.

Interview von Sebastian Fischer

Lesen Sie mehr zum Thema