Champions League Ancelotti besiegt Klopp

Neapels Trainer Carlo Ancelotti.

(Foto: REUTERS)

Trainer Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool die erste Niederlage in der Champions League hinnehmen müssen. Die Reds unterlagen nach dem Erfolg zum Auftakt gegen Paris Saint-Germain am Mittwochabend beim von Carlo Ancelotti trainierten SSC Neapel mit 0:1 (0:0). Lorenzo Insigne sorgte in der 90. Minute für die späte Entscheidung zugunsten der Italiener.

Dazu musste Klopp die Verletzung des Ex-Leipzigers Naby Keita wegstecken, der damit beim Premier-League-Gipfel gegen Manchester City am Wochenende auszufallen droht. PSG mit Coach Thomas Tuchel hatte in Gruppe C zuvor souverän 6:1 (4:0) gegen Roter Stern Belgrad gewonnen. Neymar traf dabei dreimal für Paris.

Messi trifft doppelt

Der FC Barcelona mühte sich im zweiten Gruppenspiel zum zweiten Sieg. Spaniens Fußball-Meister um Lionel Messi gewann bei Tottenham Hotspur im Londoner Wembleystadion nach langem Kampf mit 4:2 (2:0). Philippe Coutinho (2.), Ivan Rakitic (28.) und zweimal Lionel Messi (56. und 89.) trafen für die Katalanen, Harry Kane (52.) und Erik Lamela (66.) brachten die Spurs zweimal wieder heran. Zu mehr reichte es nicht.

Im zweiten Spiel der Gruppe B konnte Inter Mailand 2:1 (1:1) gegen die PSV Eindhoven erneut gewinnen und machte mit nun sechs Punkten genau wie Barça bereits einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale.

Der FC Porto setzte sich in Schalkes Gruppe D mit 1:0 (0:0) gegen Galatasaray Istanbul durch. Die Schalker feierten zuvor beim 1:0 (0:0) bei Lok Moskau ihren ersten Saisonsieg in der Königsklasse. Atlético Madrid bezwang in Borussia Dortmunds Gruppe A den weiter punktlosen FC Brügge 3:1 (1:1). Der BVB bleibt nach dem 3:0 (0:0) gegen die AS Monaco weiter ohne Punktverlust.

Champions League McKennie wuchtet Schalke ins Glück

Champions League

McKennie wuchtet Schalke ins Glück

Der Defensivspieler trifft kurz vor Schluss zum 1:0 bei Lokomotive Moskau. Neymar feiert drei Treffer gegen Roter Stern Belgrad.