bedeckt München 18°
vgwortpixel

Internationaler Fußball:Draxler trifft bei PSG-Sieg

775014870

Julian Draxler (r.) traf gegen Anger ein Mal selbst und bereitete ein weiteres Tor vor.

(Foto: AFP)
  • Der FC Liverpool gewinnt in der Premier League 4:1 gegen West Ham United, der Ex-Schalker Joel Matip trifft.
  • Julian Draxler hilft Paris Saint-Germain mit einem Treffer und einer Vorlage zum 5:0-Sieg gegen Angers.

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool in der englischen Premier League am Samstag einen wichtigen Auswärtssieg gefeiert. Bei West Ham United siegten seine Reds deutlich mit 4:1 (2:0). Auch sein Trainerkumpel David Wagner war mit Huddersfield Town erfolgreich. Sein Team gewann in Unterzahl mit 1:0 (1:0) gegen West Bromwich Albion.

Mohamed Salah (21./75. Minute), Joel Matip (24.) und Alex Oxlade-Chamberlain (56.) trafen im London Stadium für den FC Liverpoo. Manuel Lanzini (55.) erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für West Ham, das am Samstag nur einen Punkt Abstand zu den Abstiegsplätzen hatte.

Klopp musste in London auf den angeschlagenen Brasilianer Philippe Coutinho verzichten. Der Senegalese Sadio Mané spielte nach seiner Verletzungspause überraschend direkt von Beginn an. Liverpool stand nach dem Sieg auf Platz sechs der Tabelle und war zunächst punktgleich mit dem Fünften FC Arsenal und dem Vierten FC Chelsea, die erst am Sonntag ihre Partien bestreiten mussten.

Aufsteiger Huddersfield, der in der vergangenen Woche mit 0:3 in Liverpool verloren hatte, überstand im heimischen John Smith's Stadium eine gute halbe Stunde in Unterzahl, nachdem der deutsche Profi Christopher Schindler in der zweiten Halbzeit nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Den entscheidenden Treffer hatte Rajiv van La Parra in der 44. Minute erzielt.

Draxler trifft bei 5:0-Sieg von Paris Saint-Germain

Fußball-Nationalspieler Julian Draxler hat Paris St. Germain zum zehnten Sieg in der Ligue 1 verholfen. Der Weltmeister steuerte am Samstag zum 5:0 (3:0) beim SCO Angers ein Tor bei. Draxler traf in der 14. Minute mit einem herrlichen Heber nach Vorarbeit von Dani Alves zum 2:0. Er bereitete auch das 4:0 durch Edinson Cavani in der 60. Minute vor. Nach 65 Minuten wurde er ausgewechselt.

Die weiteren Treffer markierten Kylian Mbappé (5./84.) und noch einmal Cavani (30.). Der Uruguayer kommt jetzt in 144 Liga-Spielen auf 101 Tore für Paris. Der brasilianische Offensivspieler Neymar fehlte angeschlagen. PSG führt die Tabelle nach 12 Spieltagen mit 32 Punkten an und ist weiter ungeschlagen.