bedeckt München
vgwortpixel

Fußball-Transferblog:Köln verpflichtet Halfar, Atlético will Demichelis

1. FC Köln - 1860 München

Daniel Halfar (links) trägt ab der kommenden Saison das Trikot des 1. FC Köln.

(Foto: Rolf Vennenbernd/dpa)

Der 1. FC Köln treibt seine Kaderplanungen voran. Ein früherer Bayern-Profi könnte zu Atlético Madrid wechseln. Gerüchte und Wechsel im Transferblog.

Der 1. FC Köln hat sich für den Aufstiegskampf in der 2. Fußball-Bundesliga offenbar mit einer weiteren bundesligaerfahrenen Offensivkraft verstärkt. Nach Informationen des kicker einigten sich die Rheinländer mit dem Liga-Rivalen 1860 München auf einen Wechsel von Daniel Halfar. Der 25-Jährige besaß bei den Löwen noch einen Vertrag bis 2014 und wird geschätzte 250.000 Euro kosten.

Auch Bundesliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig soll an Halfar interessiert gewesen sein. Die Kölner hatten für die Offensive bereits Marcel Risse vom Bundesligisten FSV Mainz 05 verpflichtet und auch den zuvor aus Mainz ausgeliehenen Anthony Ujah fest unter Vertrag genommen. Halfar bestritt in der ersten Liga insgesamt 62 Spiele für den 1. FC Kaiserslautern und Arminia Bielefeld.

Martin Demichelis wechselt laut Marca für ein Jahr zu Atlético Madrid. Der ehemalige Bayern-Spieler spielt seit Januar 2011 für den FC Malaga. Ab dem kommenden Sommer will der 32-Jährige seine Karriere bei River Plate in Argentinien ausklingen lassen.

Nach der Knie-Verletzung von Didier Ya Konan hat sich Fußball-Bundesligist Hannover 96 endgültig auf einen Verbleib von Torjäger Mame Diouf festgelegt. Die Niedersachsen riskieren damit bewusst einen ablösefreien Wechsel des Senegalesen nach Ablauf der kommenden Saison. "Wir werden ihn auf keinen Fall verkaufen. Er bleibt definitiv bei uns", sagte Manager Dirk Dufner am Dienstag dem kicker. Dies habe er auch Dioufs Berater Jim Solbakken mitgeteilt. Derzeit arbeitet der neue 96-Manager intensiv an einer Vertragsverlängerung des Stürmers, der noch einen gültigen Vertrag bis 2014 hat. Dafür bietet Hannover offenbar mehr Gehalt und eine Ausstiegsklausel. Sobald Diouf wieder zurück aus dem Sommerurlaub ist, sollen die Gespräche intensiviert werden.

Fußball-Zweitligist FC Energie Cottbus treibt den Umbau seines Teams weiter voran. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, unterschrieb der kroatische Nationalspieler Jurica Buljat einen bis Juni 2015 datierten Vertrag bei den Lausitzern. Der 26-Jährige gehörte schon im Trainingslager im österreichischen Seefeld in der vergangenen Woche zum Kader des FC Energie und ist bereits der neunte Neuzugang für die kommende Saison. Buljat spielte zuletzt für den israelischen Club Maccabi Haifa. Für Kroatien hat der Innenverteidiger bislang zwei Länderspiele absolviert und gehörte zum Aufgebot für die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine.

© Süddeutsche.de/dpa/sid/ebc
Zur SZ-Startseite