bedeckt München
vgwortpixel

Fußball in Italien:Gattuso trainiert Drittligisten AC Pisa

Der ehemalige Milan-Spieler Gennaro Gattuso geht als Coach in die dritte italienische Liga. Sami Hyypiä übernimmt den FC Zürich, Juventus Turin holt sich einen Verteidiger vom FC Porto.

Gennaro Gattuso: Der ehemalige italienische Fußball-Nationalspieler Gennaro Gattuso ist neuer Trainer des Drittligisten AC Pisa. Das verkündete der Klub. Für den 37 Jahre alten Weltmeister von 2006 ist es nach dem FC Sion in der Schweiz, US Palermo und OFI Kreta bereits die vierte Trainerstation. Für die Squadra Azzurra bestritt der Mittelfeldspieler 73 Länderspiele. Außerdem spielte er 13 Jahre beim AC Mailand.

Sami Hyypiä: Der frühere Leverkusener Bundesliga-Trainer Sami Hyypiä wird neuer Chefcoach beim FC Zürich. Das teilte der Schweizer Fußball-Erstligist am Freitag mit. Der 42 Jahre alte Finne wird Nachfolger des beurlaubten Urs Meier. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr. Hyypiä war Ende 2014 beim englischen Zweitligisten Brighton & Hove Albion zurückgetreten. Von April 2012 bis Juni 2013 war er zuerst im Duo mit Sascha Lewandowski und dann bis April 2014 alleiniger Chefcoach von Bayer Leverkusen. "Ich bin stolz, dass ein international bekannter Trainer mit einem großen Namen zum FC Zürich kommt", sagte Vereinspräsident Ancillo Canepa.

Juventus Turin: Der italienische Fußball-Meister Juventus Turin hat kurz vor Saisonbeginn den Außenverteidiger Alex Sandro vom FC Porto verpflichtet. Das teilte Juve am Donnerstag mit. Der 24-Jährige soll nach Medienberichten einen Fünfjahresvertrag unterzeichnet haben und 26 Millionen Euro Ablöse kosten. Der Champions-League-Finalist strebt in der an diesem Wochenende beginnenden Spielzeit seinen fünften Titel in Serie an. Zum Saisonstart fehlen der deutsche Weltmeister Sami Khedira, Mittelfeldspieler Claudio Marchisio und Stürmer Alvaro Morata wegen Verletzungen.

© Süddeutsche.de/dpa/sid/mane
Zur SZ-Startseite