bedeckt München
vgwortpixel

Fußball:Frankreichs früherer Nationaltrainer Hidalgo gestorben

ARCHIVE - FOOTBALL - FRANCE/ESPAGNE - EURO 1984 - PARC DES PRINCES - PARIS - 27/06/1984 - HIDALGO michel - PLATINI Miche; Michel Hidalgo und Michel Platini

Die beiden Macher des EM-Gewinns 1984: Trainer Michel Hidalgo (r.) mit seinem wichtigsten Spieler, Michel Platini,

(Foto: imago images/PanoramiC)

Unter seiner Führung gewann die französische Nationalmannschaft 1984 die EM im eigenen Land. Nun ist der Trainer im Alter von 87 Jahren gestorben.

Frankreich trauert um den früheren Fußball-Nationaltrainer Michel Hidalgo. Wie der französische Verband am Donnerstag mitteilte, ist der Europameister-Coach von 1984 nach langer Krankheit im Alter von 87 Jahren verstorben.

Seine erfolgreichste Zeit hatte Hidalgo in seinen acht Jahren als Trainer von Les Bleus ab 1976. Mit der Auswahl um den Regisseur Michel Platini holte er bei der Heim-EM 1984 den Titel und somit den ersten großen Triumph für Frankreich. "Seine Vision und sein Werk finden noch heute bei jedem Spiel unserer Nationalmannschaft Widerhall", schrieb Platini. Zwei Jahre zuvor war er mit der Equipe Tricole im WM-Halbfinale gegen Deutschland im Elfmeterschießen ausgeschieden.

In seiner aktiven Laufbahn spielte Hidalgo bei AC Le Havre, Stade Reims und AS Monaco. Mit Reims spielte er 1956 im ersten Landesmeister-Finale gegen Real Madrid und erzielte bei der 3:4-Niederlage ein Tor. Dreimal wurde der Mittelfeldspieler französischer Meister, im Nationalteam lief Hidalgo indes nur ein einziges Mal auf.

© SZ.de/sid/tbr
Internationaler Fußball Der einsame Tod des Königsmachers

Zum Tod von Lorenzo Sanz

Der einsame Tod des Königsmachers

Als Präsident führte Lorenzo Sanz einst Real Madrid um Trainer Jupp Heynckes zurück an die Spitze Europas. Im Alter von 76 Jahren ist er nun an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben.   Nachruf von Javier Cáceres

Zur SZ-Startseite