bedeckt München
vgwortpixel

Fußball-Europameisterschaft:EM 2016: Deutschland trifft auf Ukraine, Polen und Nordirland

UEFA EURO 2016 Draw in Paris

Der frühere französische Profi David Trezeguet zieht das deutsche Los.

(Foto: dpa)

Der Fußball-Weltmeister hat Losglück und erwischt schlagbare Gegner - ein Wiedersehen mit Polens Torjäger Lewandowski inklusive.

Deutschland hat bei der Fußball-EM 2016 eine Vorrundengruppe mit schlagbaren Gegnern erwischt. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw beginnt das Turnier in Gruppe C am 12. Juni um 21 Uhr in Lille mit einem Spiel gegen die Ukraine. Anschließend steht am 16. Juni im Pariser Vorort St. Denis die Partie gegen Polen an, ehe zum Abschluss der Vorrunde am 21. Juni im Pariser Prinzenparkstadion Nordirland der Gegner für den Weltmeister ist.

Bundestrainer Joachim Löw reagierte gelassen auf die Auslosung. "Es heißt vom ersten Spiel weg konzentriert zu sein. Polen hat eine große Qualität, aber auch die Nordiren und die Ukraine können mit ihrer Verteidigung und Konter-Spiel unangenehm werden", kommentierte der Weltmeister-Coach gegenüber der Bild-Zeitung die Aufgaben seines Teams. Löw unterstrich zugleich das Selbstverständnis des dreimaligen Europameisters: "Wir sind Favorit und wollen die Gruppe gewinnen."

Die EM findet vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 in neun französischen Städten statt. Zum Turnierauftakt trifft Gastgeber Frankreich auf Rumänien.

Nach der umstrittenen Aufstockung des Turniers auf 24 Teams erreichen nicht nur die Ersten und Zweiten jeder Gruppe das Achtelfinale, sondern auch die vier besten Dritten.

Die Vorrundengruppen im Überblick:

  • Gruppe A: Frankreich, Rumänien, Albanien, Schweiz
  • Gruppe B: England, Russland, Wales, Slowakei
  • Gruppe C: Deutschland, Ukraine, Polen, Nordirland
  • Gruppe D: Spanien, Tschechien, Türkei, Kroatien
  • Gruppe E: Belgien, Italien, Irland, Schweden
  • Gruppe F: Portugal, Island, Österreich, Ungarn

Hier geht's zum kompletten Spielplan