Fußball-EM Irland vs. Schweden - der stimmungsvollste Abend der EM

Schwedische Fans vorm Stadion: Gekommen, um den Fußball zu feiern

(Foto: AFP)

Okay, Zlatan Ibrahimovic rettet mal wieder die Schweden. Doch die wahre Attraktion beim 1:1 gegen Irland sind: Die fantastischen Fans.

Von Thomas Hummel, Saint-Denis

Es begann schon im Gare du Nord, wo die meisten Zuschauer in Richtung Norden zur Vorstadt Saint-Denis aufbrachen. Die aus dem Büro kommenden Franzosen blickten leicht pikiert umher ob der Massen an jungen Männern in grünen oder gelben Hemden, die laut und gerne auch falsch singend durch den Bahnhof wanderten. Hatten nicht in Marseille sogenannte Fußballfans die halbe Altstadt zerlegt?

Diesmal mussten die Pariser auf ihrem Heimweg schlimmstenfalls ein krummes Trommelfell befürchten, weder Iren noch Schweden waren in ihre Stadt gekommen, um Randale zu veranstalten. Sondern um der Welt zu zeigen, wie es anders gehen kann. Wenn Zehntausende ein Fußballspiel in einer fremden Stadt zum Anlass nehmen, mal richtig zu feiern.

Im Stade de France war es dann keine gewagte Prognose, dass die Feierei noch die ganze Nacht weitergehen würde. Traurig musste ohnehin niemand sein, denn die Mannschaften trennten sich am Ende wie die Fans ohne Sieger. Die einen im Singen und Anfeuern, die anderen auf dem Platz. Das Fußballspiel endete 1:1, auf beide Teams warten nun noch die heiklen Aufgaben gegen Italien und Belgien.

Hüpfen und Tanzen zum Bumm-Bumm-Song

Das Auftaktspiel der Gruppe E darf schon jetzt als das stimmungsvollste der ganzen EM gelten. Es war wohl das erste Publikum, dass sogar beim fürchterlichen Bumm-Bumm-Song zur EM "This one's for you" begeistert hüpfte und tanzte. Die Inbrunst, mit der die beiden Fangruppen ihre Hymnen vortrugen, dass hätte sogar in der Opéra national de Paris die Leute gerührt. Ein bisschen wenigstens.

Fußball-EM EM 2016 Spielplan
Termine der Fußball-EM in Frankreich

EM 2016 Spielplan

Vom Eröffnungsspiel am 10. Juni bis zum Finale am 10. Juli 2016: Der Spielplan mit allen Begegnungen, Spielorten und Anstoßzeiten der Europameisterschaft in Frankreich.

Man kann sich eigentlich nur wünschen, dass diese beide Fangruppen das Finale erreichen, doch das wird angesichts der Qualität ihrer Fußballer ein schwieriges Unterfangen. Auch wenn sich ein unterhaltsamer Kick entwickelte, das spielerische Können auf dem Rasen konnte nicht mit der fantastischen Atmosphäre auf der Tribüne mithalten. Aber das hatte auch kein Zuschauer erwartet. Die Leute aus Schweden und Irland kennen ihre Kicker. Selbst wenn Zlatan Ibrahimovic auf dem Platz steht.