Bundesliga:Donata Hopfen - erste Frau an der Spitze des Profifußballs

Lesezeit: 2 min

Donata Hopfen

Bald auf dem Chefsessel der DFL: Donata Hopfen.

(Foto: dpa)

Die ehemalige Managerin des Axel-Springer-Verlags wird von 2022 an die mächtigste Person der Deutschen Fußball-Liga. Sie muss eine ganze Reihe von Problemen lösen.

Von Caspar Busse

Pünktlich zum Start der 59. Saison hat die Fußball-Bundesliga ihre wichtigste Personalie geklärt - und das überraschend schnell und geräuschlos. Donata Hopfen, 45, wird Anfang 2022 Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Fußball-Liga (DFL), also der Vereinigung der 36 Profivereine der ersten und zweiten Bundesliga. Sie kommt von außen, wird die erste Frau an der Spitze des deutschen Profifußballs sein, und der Job dürfte für sie nicht unbedingt einfach werden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Außenministerin Baerbock in Russland
Russland-Reise
Und Lawrow schaut überall hin - nur nicht zu Baerbock
Corona-Proteste
Dein Feind und Prügelknabe
Paketdiebstähle in Los Angeles
Warum in den USA jetzt Güterzüge geplündert werden
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
Psychologie
"Je weniger Alkohol, desto besser für Körper und Psyche"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB