Fußball-Bundesliga, 3. SpieltagMit Charme und Camoranesi

Lauter Neulinge: Huntelaar debütiert für Schalke, Camoranesi für Stuttgart, die Neu-Bremer Wesley und Silvestre dürfen beim FC Bayern ran. Wer schlägt sich am besten?

1899 Hoffenheim - Schalke 04 (Freitag, 20.30 Uhr)

Das spricht für Hoffenheim: Hoffenheim hat von den vergangenen sechs Spielen fünf gewonnen, die Mannschaft ist seit 10. April ungeschlagen. Außerdem war auf Geistesblitze der Angriffsreihe Mlapa, Ibisevic und Ba zuletzt ebenso Verlass wie auf die Aussetzer der Schalker Abwehrreihe Höwedes, Matip, Metzelder, Sarpei. Die japanische Abwehroption der Schalker Atsuto Uchida kehrte am Donnerstag mit Verdacht auf einen Zehenbruch vom Länderspiel in Tokio zurück.

Das spricht für Schalke: Zugang Klaas-Jan Huntelaar (im Bild) präsentiert sich in der niederländischen Nationalmannschaft derzeit in Topform und wird diese auch bei seinem ersten Spiel für Schalke beweisen. Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick hat noch nie ein Heimspiel gegen seinen Ex-Klub Schalke gewonnen. Die Hoffenheimer Geistesblitz-Offensive ging in beiden Spielen der letztjährigen Saison gegen Schalke leer aus.

Bild: dapd 10. September 2010, 15:562010-09-10 15:56:10 © (sueddeutsche.de/dop/ebc/)