bedeckt München
vgwortpixel

Formel 1 in Singapur:Vettel Zweiter im Qualifying

Vorteil Vettel: Der Deutsche steht beim Grand Prix in Singapur in der ersten Startreihe - Pole ging beim Qualifying an Hamilton. Beide Brawn-Boliden starten weiter hinten.

Sebastian Vettel geht als Zweiter aus der ersten Startreihe in den Großen Preis von Singapur am Sonntag und könnte im Kampf um den WM-Titel viel Boden auf die in der Gesamtwertung vor ihm liegenden Brawn-Piloten Jenson Button und Rubens Barrichello gut machen. Der britische WM-Spitzenreiter Button kam nicht über Platz 12 hinaus, der Brasilianer Barrichello geht nach einem Unfall 26 Sekunden vor Ende der Qualifikaton sowie dem zusätzlichen Abzug von fünf Plätzen wegen eines Getriebewechsels nur von Rang zehn ins Rennen.

Nicht nur Vettel sorgte hinter Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien) im McLaren-Mercedes, der zum dritten Mal in dieser Saison die Pole Position holte, für ein gutes deutsches Resultat. Nico Rosberg (Wiesbaden), im Vorjahr Zweiter, stellte im Williams-Toyota als Dritter die beste Startposition seiner Karriere ein. Timo Glock (Wersau) landete im Toyota auf Rang sechs, Nick Heidfeld (Mönchengladbach) im BMW-Sauber auf Platz sieben.

Bereits in der ersten Runde Endstation war dagegen für Adrian Sutil (Gräfelfing) im Force-India-Mercedes. Zwei Wochen nach seinem starken vierten Platz von Monza kam er diesmal mit deutlichem Rückstand nicht über Startposition 16 hinaus. Vor dem 14. von 17 WM-Läufen am Sonntag (14.00 Uhr MESZ/live bei RTL und Sky) hat Vettel als WM-Dritter mit 54 Zählern 26 Punkte Rückstand auf Button (80). Barrichello ist Zweiter mit 66 Zählern.