bedeckt München 27°

FC Bayern vor dem Pokalfinale:Brasilianischer Verband setzt Dante ein Ultimatum

168809506

Wird am Samstag in Berlin wohl nicht jubeln können wie in Wembley: Dante.

(Foto: AFP)

Der FC Bayern muss im Pokalfinale womöglich auf seinen Abwehrchef verzichten: Der brasilianische Verband hat Dante ein Ultimatum gesetzt. Spielt der 29-Jährige am Samstag in Berlin, würde er aus dem Kader für den Confed-Cup fliegen.

Der FC Bayern muss im DFB-Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart wahrscheinlich auf die Brasilianer Dante und Luiz Gustavo verzichten. Der brasilianische Verband stellte dem für den Confed Cup nominierten Duo eine Frist, um bis Samstag 16 Uhr Ortszeit im Vorbereitungslager in Rio de Janeiro einzutreffen.

Die CBF beruft sich dabei auf den Weltverband Fifa, der die Klubs verpflichtet, die für das Turnier nominierten Spieler mindestens 14 Tage vorher freizustellen. "Die Bayern haben uns einen höflichen Brief geschickt und um die Freigabe gebeten. Wir haben ebenfalls ein höfliches Schreiben zurückgeschickt und unsere Position klar dargestellt", erklärte Carlos Alberto Parreira, Technischer Koordinator beim CBF.

Laut Parreira, der sich bei der Fifa rückversichert hat, gäbe es für den Fall einer verspäteten Anreise der beiden keinen Plan B. Würden Dante und Luiz Gustavo im Pokalfinale antreten, droht der Rauswurf aus dem Kader für den Confed Cup vom 15. bis 30. Juni. Zumal Brasilien bereits am Sonntag ein Testspiel in Rio de Janeiro gegen England bestreitet.

Für die Bayern wäre vor allem der Ausfall von Dante eine Schwächung am Samstag in Berlin. Zwar zeigte sich der Defensivspieler zuletzt beim Champions-League-Sieg gegen Borussia Dortmund nicht in allerberster Form, doch in seiner ersten Saison in München hat sich der 29-Jährige bereits als Chef der Abwehr etabliert.