FC Bayern Thiago trainiert wieder - Alphonso Davies stößt dazu

Flügelspieler Alphonso Davies aus Kanada verstärkt den FC Bayern.

(Foto: Darryl Dyck/AP)

In München werden die Personalprobleme weniger. Angelique Kerber erwägt Fed-Cup-Verzicht. Und bei Alba Berlin fällt ein langjähriger NBA-Basketballer durch.

Meldungen in der Übersicht

FC Bayern Personal: Erste Schritte auf dem langen Weg zurück: Der spanische Fußball-Nationalspieler Thiago hat am Mittwoch erstmals nach seiner Verletzung wieder einige Laufrunden auf dem Trainingsgelände von Bayern München gedreht. Der 27-Jährige hatte am 30. Oktober im DFB-Pokalspiel beim SV Rödinghausen einen Riss des vorderen Außenbandes sowie der Gelenkkapsel im rechten Sprunggelenk erlitten. Premiere auf dem Trainingsplatz an der Säbener Straße feierte am Mittwoch Alphonso Davies. Der kanadische Nationalspieler (18), für den die Bayern zehn Millionen Euro an die Vancouver Whitecaps bezahlten, darf aber erst ab Januar eingesetzt werden.

Wieder im Mannschaftstraining war Robert Lewandowski, der am Dienstag wegen Kniebeschwerden individuell gearbeitet hatte. Außerdem waren Kingsley Coman und Arjen Robben zu Beginn der Einheit dabei, ehe sie ihr jeweiliges individuelles Programm fortsetzten. Die deutschen Nationalspieler sowie der Österreicher David Alaba und der Portugiese Renato Sanches trainieren erst am Donnerstag wieder mit der Mannschaft.

Tennis, Fed Cup: Angelique Kerber hat noch nicht entschieden, ob sie Anfang Februar 2019 in der ersten Fed-Cup-Runde für Deutschland spielen wird. Sie wolle zunächst einmal mit ihrem neuen Trainer Rainer Schüttler besprechen, wie sie das neue Jahr plant. "Danach werden wir sehen, ob ich im Fed Cup dabei bin", sagte Kerber am Mittwoch in Köln. Deutschland trifft am 9./10. Februar 2019 in Braunschweig auf Weißrussland.

Nach ihrem Urlaub auf den Malediven und einigen Sponsorenterminen in dieser Woche beginnt Kerber am kommenden Montag mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Erstes Highlight im neuen Jahr sind dann die Australian Open vom 14. bis 27. Januar, die die Wimbledonsiegerin 2016 gewinnen konnte. Das Hauptaugenmerk will Kerber auch im neuen Jahr auf die großen Turniere legen. "Der Fokus wird auf den vier Grand Slams liegen", sagte Kerber, die sich im Oktober überraschend von ihrem bisherigen Coach Wim Fissette getrennt hatte. Nun arbeitet sie mit Ex-Profi Schüttler zusammen.

Nations League, Fußball: Der Trainer der irischen Fußball-Nationalmannschaft, Martin O'Neill, und sein Assistent Roy Keane sind von ihren Ämtern zurückgetreten. Das gab der irische Fußballverband FAI am Mittwoch bekannt. Damit reagierte das Duo auf die seit Monaten andauernde Negativserie der "Boys in Green". Das 0:0 in Dänemark am Montag war bereits die vierte Partie in Serie, in der die Republik Irland kein Tor erzielte. Die Bilanz unter dem 66 Jahre alten O'Neill war zuletzt desaströs. In 2018 gelang der Mannschaft kein einziger Sieg in einem Pflichtspiel, nur in einem unbedeutenden Freundschaftsspiel gegen die USA ging Irland als Sieger vom Platz. In der Nations League beendete das Team die Gruppe B4 als Tabellenletzter und stieg ab. "Ich möchte Martin, Roy und dem Führungsteam für das danken, was sie mit der Mannschaft von Irland erreicht haben", wurde FAI-Boss John Delaney zitiert. Die ehemaligen Nationalspieler O'Neill und Keane hatten ihre Ämter 2013 übernommen und führten Irland bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 ins Achtelfinale, wo es nur knapp mit 1:2 an Frankreich scheiterte. "Unter Martins Leitung gab es viele Highlights", betonte Delaney, "ganz besonders die Euro 2016 in Frankreich, an die sich alle irischen Fans lange erinnern werden."

Basketball, Bundesliga: Die erhoffte Verpflichtung des früheren NBA-Profis Jordan Crawford hat sich für Basketball-Vizemeister Alba Berlin zerschlagen. Der 30-jährige US-Amerikaner ist durch den Medizincheck gefallen und wird nicht unter Vertrag genommen. Das gab der Bundesligist am Mittwoch bekannt. Die Berliner wollten Crawford wegen ihrer großen Verletzungssorgen auf den Guard-Positionen für einen Monat engagieren und müssen sich nun nach Alternativen umschauen. Crawford (1,98 m) hat in der NBA seit 2010 inklusive Play-offs 294 Spiele absolviert.

Fußball-EM Für Statistik-Professoren und Schlaumeier

EM-Qualifikation im Fußball

Für Statistik-Professoren und Schlaumeier

Die Auslosung zur EM-Qualifikation wird absurd und kompliziert wie nie. Es geht um politisch heikle Partien, lange Reisen, das Wetter. Der Versuch einer Klärung in zehn Fragen.   Von Christopher Gerards