bedeckt München

FC Bayern in der Einzelkritik:Neuer steht ratlos im Schneesturm

Der Torhüter hält keinen Elfmeter gegen Kiel, Joshua Kimmich wird 120 Minuten lang beackert und Marc Roca ist am Ende der Unglückliche. Die Bayern in der Einzelkritik.

Von Martin Schneider

1 / 12

Manuel Neuer

Holstein Kiel - Bayern München

Quelle: dpa

Hat mittlerweile eine gewisse Routine im Kassieren von Gegentoren, aber so ratlos, wie Neuer mit den Händen in den Hüften nach der Nachspielzeit-Kopfball-Bogenlampe von Hauke Wahl im Kieler Schneesturm stand - so hat man ihn noch nie gesehen. Hielt danach Kriegsrat mit Thomas Müller, während die Flocken auf ihre mürrischen Gesichter rieselten. Was immer sie besprachen, es nutzte nix. Weder schoss Müller ein Tor in der Verlängerung, noch hielt Neuer einen Elfmeter.

Fing sich in der Handballstadt Kiel zunächst einen klassischen Tempogegenstoß ein - hätte man ahnen können, dass die auch bei Holstein eine schnelle Mitte können. Findet das vermutlich so mittelwitzig, zumal er sich seit Wochen in jedem Spiel haargenau diese Art von Gegentor fängt - Abwehr steht hoch, langer Pass, Sprint, Stürmer läuft allein auf Neuer zu, Tor. Diesmal überwand ihn Fin Bartels.

2 / 12

Bouna Sarr

-

Quelle: AFP

Ging einmal im Kreis ... Pardon ... im Strafraum zu Boden, und wo man im Handball vielleicht Foul und Freiwurf erschleichen kann, wird man im Fußball für so einen Bauchplatscher belächelt. Sollte eigentlich durch seine Dribblings für mehr Offensivpower sorgen als der seit Wochen schwächelnde Benjamin Pavard, doch dieser Plan misslang. Stand beim ersten Gegentor erst zu hoch und kam dann nicht hinterher. Stand auch danach noch ein paar Mal falsch, haute in gefährlicher Zone schlicht über den Ball. Kurz: Man bekam eine Ahnung, warum Flick so treu an Pavard festhält.

3 / 12

Niklas Süle

-

Quelle: AFP

Wäre der geborene Mittelblock, zumal man im Handball nicht ständig 30-Meter-Sprints nach hinten erledigen muss. Nach dem Gladbach-Spiel im Zentrum der Kritik, gegen Kiel wieder in der ein oder anderen Situation nicht sicher. Beim ersten Gegentor plötzlich gegen drei Kieler in Unterzahl. Kassierte Gelb, nachdem er einen Sarr-Fehler ausbügeln musste. Hatte möglicherweise böse Erinnerungen, Gegenspieler Jae-Sung Lee war auf Seiten Südkoreas für das WM-Aus 2018 in Kasan mitverantwortlich. Auch damals gab es späte Gegentore.

4 / 12

Lucas Hernández

Holstein Kiel v Bayern Muenchen - DFB Cup: Second Round

Quelle: Getty Images

Still und heimlich zum Ersatzspieler geworden, seitdem Alphonso Davies seine Verletzung auskuriert hat. Rotierte gegen Kiel in die Innenverteidigung und schnappte sich mehrfach den Ball und trug ihn beherzt nach vorne und stand plötzlich mit Spielgerät am Fuß in der Sturmreihe. Manchmal zu forsch, dafür in der 55. Minute mit wichtiger, aber kaum beachteter Rückwärts-Rettungsgrätsche. Wäre sonst schon früher das 2:2 gewesen.

5 / 12

Alphonso Davies

Holstein Kiel v Bayern Muenchen - DFB Cup: Second Round

Quelle: Getty Images

Klärte in der Anfangsphase mehrmals gut und irgendwann stellte Kiels erster Sprinter Fin Bartels fest, dass er lieber das Laufduell mit Niklas Süle suchen sollte. Wieder mit guten Sprints und wieder mit Fehlpässen, die man sich beim FC Bayern eigentlich nicht erlauben sollte. Stand in der Nachspielzeit plötzlich im Kopfballduell mit dem Riesen Hauke Wahl und verlor.

6 / 12

Joshua Kimmich

-

Quelle: AFP

Es gab eine große Diskussion diese Woche und deswegen muss man in aller Deutlichkeit sagen: Joshua Kimmich hat sich definitiv nicht schwarz die Haare schneiden lassen. Könnte sich bei seiner Matte so langsam mal ein Marko-Pantelic-Gedächtnishaarband zulegen, einzelne Locken könnten auch auf eine angepeilte Harry-Koch-Frisur hindeuten. Was er sportlich so geleistet hat? Wurde von Kiel so energisch beackert, wie das viele Bayern-Gegner in jüngster Vergangenheit tun. Das ist der Preis, wenn man ein paar Spiele lang zu gut war. Schaffte es diesmal nicht wirklich, sich zu befreien. Versenkte immerhin seinen Elfmeter sicher.

7 / 12

Corentin Tolisso

Holstein Kiel - Bayern München

Quelle: dpa

Im Gegensatz zu Kimmich nicht so energisch gestört, was auch ein bisschen für sich sprach. Nicht immer mit optimalem Pass-Timing, im Gegensatz zu Leon Goretzka auch ohne gute Offensivaktion, obwohl er den offensiveren Part im Mittelfeld hatte. Als er dann mal vorne war, legte er den Ball in der 45. Minute aus Gründen, die nur er kennt, zurück, statt ihn einfach selbst ins Tor zu köpfen. In der 100. Minute mit einem ausgewachsenen Wutausbruch anlässlich der Gesamtsituation. Wurde in der 105. Minute gegen David Alaba ausgewechselt.

8 / 12

Jamal Musiala

Holstein Kiel v Bayern Muenchen - DFB Cup: Second Round

Quelle: Getty Images

Musste erfahren, wie das so ist, wenn man als technisch guter Kicker in der zweiten Liga antreten muss. Kiels baumlange Nordmänner Hauke Wahl und Stefan Thesker und manchmal auch Johannes van den Bergh kochten ihn ab, wie man als erfahrener Haudegen einen Jungspund abkocht. Fand einmal den Weg durch den Wald und traf den Pfosten. Wird sich freuen, dass er zu gut ist, um jemals zweite Liga zu spielen.

9 / 12

Thomas Müller

Holstein Kiel v Bayern Muenchen - DFB Cup: Second Round

Quelle: Getty Images

Versuchte, in der 35. Minute den Kopf in den Rasen zu stecken. Bugsierte per eingesprungenem und abgewinkeltem Schussbein einen Ball aus ungefähr 1,5 Metern Entfernung ungefähr 1,5 Meter über das Tor und wusste sofort, was er da fabriziert hatte. Das Handball-Äquivalent wäre übrigens ein missglückter Kempa-Trick. Typische Müller-Aktion vor dem 1:0, als seine Kopfballvorlage auf Gnabry eigentlich misslang, durch die missglückte Abwehr von Holstein-Torwart Gelios aber doch zur perfekten Vorlage wurde. Traf im Elfmeterschießen mit kurzem Anlauf. War anschließend so richtig bedient.

10 / 12

Leroy Sané

Holstein Kiel v Bayern Muenchen - DFB Cup: Second Round

Quelle: Getty Images

Spielt seit seiner Ein- und Auswechslung in Leverkusen wirklich stetig besser- aber weil Bayern ständig Gegentore fängt, redet keiner über ihn. Gegen Kiel fast der Matchwinner, weil er mit einem genialen Moment (er zirkelte einen Freistoß unhaltbar in den Winkel) die vorhandenen Schwächen des FC Bayern erstmal kaschierte. Auch sonst mit ein paar guten Momenten. Seine Zeit kommt, wenn Bayern hinten die Tür wieder zukriegt.

11 / 12

Serge Gnabry

Holstein Kiel v Bayern Muenchen - DFB Cup: Second Round

Quelle: Getty Images

Dankte innerlich dem verwaisten Kölner Keller, denn bei seinem ersten Tor seit Ewigkeiten stand er so deutlich im Abseits, dass man das eigentlich auch ohne kalibrierte Linie erkennen konnte. Tat das Schiedsrichter-Team nicht und weil es in der zweiten Pokalrunde keinen VAR gibt, wird Serge Gnabry am Ende einer der wenigen Abseitstorschützen der Saison sein. Aber Handball ist ja das Thema der Woche und da gibt es kein Abseits.

12 / 12

Einwechselspieler

-

Quelle: AFP

Waren ein Thema, weil Flick gegen Gladbach trotz Rückstand einfach nicht tauschte. Diesmal kamen Robert Lewandowski, Douglas Costa, Benjamin Pavard und ganz spät Marc Roca - sie alle dachte, dass sie das 2:1 über die Zeit schaukeln sollen. Und dann gab es plötzlich eine halbe Stunde Zusatzarbeit. Lewandowski rannte sich in der Kieler Abwehr fest, Costa mit ein paar erfolglosen Sprints und Roca prüfte Gelios mit einem harten Fernschuss. Dann kam auch noch David Alaba als letzte Option und nahm eine Position ganz vorne ein - brachte nix. Lewandowski und Costa zitterten ihre Elfmeter rein, Alaba war da sicherer - Roca war dann als sechster Schütze der Unglückliche.

© SZ/ebc
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema