Jahreshauptversammlung:Der FC Bayern hat gelernt

Lesezeit: 2 min

Jahreshauptversammlung: Führte viele Gespräche: Bayern-Präsident Herbert Hainer.

Führte viele Gespräche: Bayern-Präsident Herbert Hainer.

(Foto: Angelika Warmuth/dpa)

Der Klub hat aus dem Eklat des vergangenen Jahres richtige Schlüsse gezogen und den Dialog mit seinen Kritikern gesucht. Nun kommt es darauf an, was konkret beim Thema Katar-Sponsoring passiert.

Kommentar von Martin Schneider

Es ist schon faszinierend, welchen Unterschied ein Jahr machen kann. Als Herbert Hainer am Samstag um 22.42 Uhr die Jahreshauptversammlung des FC Bayern beendete, gab es zaghaften Applaus. Zur Erinnerung: Ein Jahr zuvor hatte ein relevanter Teil der anwesenden Mitglieder "Hainer raus" gebrüllt, Menschen stiegen auf Stühle, um Reden zu halten, die sie zuvor auf dem Podium nicht hatten halten dürfen, es lag ein Hauch von Revolution in der Luft.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Betrug beim Online-Banking
Plötzlich fehlen 143 000 Euro auf dem Konto
Comedy-Krieg zwischen ZDF und ARD
Eine brillante Parodie
Smiling female explorer looking away against sky
Gesundheit
"Siebeneinhalb Stunden Schlaf waren mein Game-Changer"
Zähne und Zeitgeist
Generation Beißschiene
Arbeit
Schluss mit dem Kaputtmachen!
Zur SZ-Startseite