DFB-Pokal: FC Bayern EinzelkritikVerzweifelt, genervt, unsichtbar

Mario Gomez bringt die Ehrengäste zur Verzweiflung, Franck Ribéry steht kurz vor einer Tätlichkeit und Thomas Müller ist kaum zu entdecken. Der FC Bayern in der Einzelkritik.

DFB-Pokal: FC Bayern Einzelkritik – Thomas Kraft

Mario Gomez bringt die Ehrengäste zur Verzweiflung, Franck Ribéry steht kurz vor einer Tätlichkeit und Thomas Müller ist kaum zu entdecken. Der FC Bayern in der Einzelkritik.

Thomas Kraft

Sah beim Warmmachen ein Plakat der Fans, auf dem stand: "Thomas, bleib bei uns - den Rest erledigen wir!" Wunderte sich wohl kurz, was die Fans denn erledigen könnten. Sah dann, dass die Südkurven-Fans beim Anpfiff ungefähr 10.000 Blätter mit der Aufschrift "Koan Neuer" hochhielten und den Schalker Torhüter mit diversen Beleidigungen belegten. Hatte kaum etwas zu tun - musste dennoch einen Gegentreffer hinnehmen und sich drei Mal bei Kollegen bedanken, die auf der Linie geklärt hatten. Leistete sich einen groben, aber folgenlosen Fehler gegen Farfan. Hat diese Partie nicht verloren, konnte sie aber auch nicht gewinnen.

Bild: REUTERS 2. März 2011, 22:372011-03-02 22:37:30 © sueddeutsche.de/sonn