bedeckt München 17°

DFB-Pokal:Fan-Plakat empört Schalke

Duisburger Fans: Beschämender Auftritt im DFB-Pokal

(Foto: AP)
  • Ein geschmackloses Banner von Duisburg-Anhängern macht den FC Schalke 04 fassungslos.
  • Es veralbert den an Alzheimer erkrankten Ex-Manager Rudi Assauer.
  • Doch die Duisburger reagieren schnell.

Aufregung um Duisburger Fans

"Beschämend", "geschmacklos", "unfassbar": Horst Heldt hätte nach dem starken Auftritt von Schalke 04 im Pokal-Derby beim Zweitligisten MSV Duisburg eigentlich allen Grund zur Freude gehabt. Doch statt über den geglückten Neustart von Königsblau oder das überzeugende Debüt von Trainer André Breitenreiter zu reden, musste der Manager nach dem 5:0 (3:0) plötzlich Stellung zu einem peinlichen Plakat Duisburger Fans beziehen.

"2011? Nicht mal Rudi kann sich erinnern", hatte auf dem Transparent gestanden, das die MSV-Fans kurz vor der Pause präsentierten. Damit spielten die Anhänger auf den im Stadion sitzenden Schalker Ex-Manager Rudi Assauer an, der an Alzheimer erkrankt ist. 2011 hatte Schalke das Pokalfinale gegen Duisburg ebenfalls mit 5:0 gewonnen.

"Alles hat seine Grenzen"

Heldt nannte den Vorfall "mehr als beschämend. Rudi Assauer ist ein Mann, der unheimliche Verdienste um den Verein hat und leider Gottes erkrankt ist". Alles hat seine Grenzen, das ist geschmacklos." MSV-Geschäftsführer Bernd Maas sah sich sogar gezwungen, nach der Partie auf der Pressekonferenz zu erscheinen und noch vor den Trainern das Wort zu ergreifen.

"Es tut mir sehr, sehr leid. Ich bin so fassungslos wie alle anderen. Das sind einzelne Spinner", sagte Maas. Laut einer MSV-Mitteilung nahmen Assauer und seine Tochter Bettina Michel die Entschuldigung an. "Wir beide wissen, dass dieses Plakat überhaupt nicht die Meinung der Fans des MSV Duisburg widerspiegelt. Deshalb konnte auch nicht eine Handvoll Idioten uns einen ansonsten so schönen Fußball-Nachmittag kaputt machen. Wir kommen gerne wieder und drücken dem MSV selbstverständlich weiterhin die Daumen", hieß es auf Facebook.

Auch Spieler entschuldigen sich

Nach dem Klub haben sich auch die Spieler vom MSV Duisburg entschuldigt. Auf Facebook zeigte der MSV ein Foto, auf dem die komplette Mannschaft Buchstaben hochhält, die den Schriftzug "Sorry, Rudi" ergeben.

„Das Plakat spiegelt nicht die Meinung unserer Fans wieder, die uns sonst immer unterstützen. Uns alle macht dieses...

Posted by MSV Duisburg on Sonntag, 9. August 2015