bedeckt München 29°

Chapecoense:Das Leben geht weiter

Der überlebende Spieler Helio Neto (l.) kehrt mit seiner Familie ein halbes Jahr nach dem Unglück an den Absturzort zurück.

(Foto: AFP)

Vor sechs Monaten verunglückte die brasilianische Erstliga-Mannschaft Chapecoense auf dem Flug nach Kolumbien. Fast alle Spieler waren tot, aber der Verein überlebte. Und flog nun wieder nach Medellin.

Von Boris Herrmann

An einem verregneten Montagnachmittag im Mai landet auf dem Flughafen von Medellín eine Maschine, die von der Feuerwehr begrüßt wird. Ein Wasserwerfer links, ein Wasserwerfer rechts. Aus beiden schießt eine Fontäne über den Rumpf hinweg, während das Flugzeug auf seine Parkposition rollt. "Ein Triumphbogen aus Wasser", erklärt der Pilot in einer Durchsage. Die Passagiere applaudieren, viele erheben sich, obwohl die Anschnallzeichen noch nicht erloschen sind. Standing Ovations für eine Selbstverständlichkeit. Der Linienflug Avianca 9316 ist angekommen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SPD
Seine Kampagne atmet die Angst
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Loslassen
Psychologie
Wie man es schafft, endlich loszulassen
He doesn't even care; fremdgehen
Fremdgehen
"Was kommt zuerst: die Unzufriedenheit oder die Untreue?"
Zur SZ-Startseite