bedeckt München

Champions League:Zwei Lewandowski-Tore erleichtern Bayern

FC Bayern Muenchen v AEK Athens - UEFA Champions League Group E

Robert Lewandowski: Zwei Finger für zwei Tore

(Foto: Bongarts/Getty Images)

Der FC Bayern München hat mit einem 2:0 (1:0)-Erfolg über AEK Athen die Tür zum Achtelfinale der Champions League ganz weit aufgestoßen. Beide Treffer für den deutschen Meister erzielte am Mittwoch Robert Lewandowski. Nach 31 Minuten war er per Foulelfmeter erfolgreich. Uros Cosic hatte den Polen am Trikot gezupft, Lewandowski ging zu Boden, und der Torrichter entschied auf Elfmeter. In der 71. Minute lupfte der Torjäger den Ball nach Eckball von Joshua Kimmich mit der Fußspitze über die Linie. Es waren die Treffer drei und vier von Lewandowski in dieser Saison der Königsklasse. Die Bayern führen nun zwei Spieltage vor Ende der Vorrunde mit zehn Punkten die Tabelle der Gruppe E an.

Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim hat mit einer Aufholjagd seine Minimalchance auf den Einzug ins Achtelfinale der Champions League gewahrt. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann kam am 4. Spieltag der Gruppe F in Unterzahl noch zu einem 2:2 (0:2) bei Olympique Lyon. Die TSG liegt mit drei Punkten hinter Manchester City (9) und Lyon (6) auf Platz drei. In Lyon trafen am Mittwoch zunächst Nabil Fekir (19.) und Tanguy Ndombele (28.) für die Gastgeber, Andrej Kramaric (65.) und Pavel Kaderabek (90.+2.) gelangen in Unterzahl noch die Tore zum 2:2. Kasim Adams (51.) hatte bei der TSG zuvor die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels gesehen.

In Kürze mehr auf Süddeutsche.de.

© SZ.de/sid/dpa/ska
Zur SZ-Startseite

Champions League
:"Super-difficile" Lage für Tuchels Paris

Paris Saint-Germain verspielt in Neapel eine 1:0-Führung. Thomas Tuchel hadert in geschliffenem Französisch über die enge Gruppe, Carlo Ancelotti wundert sich über Torschütze Juan Bernat.

Von Birgit Schönau

Lesen Sie mehr zum Thema