Champions League:Ronaldo entscheidet Aufholjagd in Manchester

Manchester United v Atalanta: Group F - UEFA Champions League

Auf den Knien in Richtung Eckfahne: Cristiano Ronaldo hat Manchester United zum zweiten Sieg in der Gruppe F geschossen.

(Foto: Naomi Baker/Getty Images)

Durch den späten Siegtreffer des Portugiesen dreht United einen Zwei-Tore-Rückstand gegen Atalanta Bergamo. Auch der FC Barcelona darf nach seinem ersten Sieg weiterhin vom Achtelfinale träumen.

Der kriselnde spanische Fußball-Topklub FC Barcelona hat seinen ersten Sieg in der Champions League eingefahren und so die Chance auf das Achtelfinale gewahrt. Nur drei Tage nach dem 3:1-Ligaerfolg gegen den FC Valencia setzte sich das Team von Trainer Ronald Koeman am dritten Spieltag gegen den ukrainischen Meister Dynamo Kiew mit 1:0 (1:0) durch und kletterte mit nun drei Punkten auf den dritten Platz der Gruppe E. Abwehrspieler Gerard Pique erzielte in der 37. Minute nach einem Eckball den Treffer für die Katalanen. Kiew hingegen rutscht mit der Niederlage und nur einem Zähler auf den letzten Platz der Bayern-Gruppe ab.

Manchester United drehte derweil einen Zwei-Tore-Rückstand und besiegte Atalanta Bergamo mit 3:2 (0:2). Marcus Rashford (53.), Harry Maguire (75.) und Cristiano Ronaldo (81.) sorgten für den zweiten Sieg der Red Devils in der Gruppe F. Dort übernahmen sie mit sechs Punkten auch die Tabellenführung. Mario Pasalic (15.) und Merih Demiral (29.) hatten Bergamo, das weiterhin auf den verletzten deutschen Nationalspieler Robin Gosens verzichten musste, im ersten Durchgang in Führung gebracht.

Juventus macht großen Schritt in Richtung Achtelfinale

In Gruppe H feierte Juventus Turin indes seinen dritten Sieg im dritten Spiel. Der italienische Meister gewann bei Zenit St. Petersburg mit 1:0 (0:0) und machte einen großen Schritt in Richtung Ko.-Phase. Dejan Kulusevski (86.) erzielte den entscheidenden Treffer.

Ebenfalls ein Sieg gelang dem Titelverteidiger FC Chelsea. Die Mannschaft von Thomas Tuchel besiegte den noch tor- und punktlosen Malmö FF mit 4:0 (2:0) und sprang mit nun sechs Punkten auf Rang zwei. Andreas Christensen (9.), Jorginho (21. und 57./Foulelfmeter) und Kai Havertz (48.) ließen die Blues bei regnerischem Wetter jubeln.

Im zweiten Spiel der Gruppe G mit dem VfL Wolfsburg trennten sich der FC Sevilla und der französische Meister OSC Lille torlos. Wolfsburg rutschte damit auf Rang vier ab.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB