Granit Xhaka: Ganz so schlecht dürfte auch der Schweizer nicht abgeschnitten haben bei seinem Umzug von Mönchengladbach zu Arsenal in diesem Sommer. Die Borussia bekam für ihren besten Mann und Kapitän von den Londonern satte 45 Millionen Euro überwiesen. Eine gewaltige Summe für einen kämpferisch starken, aber nie überragenden Fußballer. Xhaka kann rennen, dirigieren, ein Team führen. Ob er auch für Weltklasse-Fußball in England gemacht ist, muss er erst noch zeigen.

Bild: Marius Becker/dpa 2. August 2016, 11:262016-08-02 11:26:01 © SZ.de