bedeckt München 24°

Britta Steffen im Interview:"Hallo Wasser, ich bin die Britta"

Britta Steffen

Britta Steffen gewann 2008 in Peking zwei olympische Goldmedaillen.

(Foto: Robert Michael/dpa)

Schwimm-Olympiasiegerin Britta Steffen spricht über den Moment, in dem sie fast ertrunken wäre, wie sie mit dem Wasser kommuniziert und welche Bilder man im Kopf erscheinen lässt, um Gold zu holen.

Einige Tage vor dem Interview eine Mail: Gleiches Café wie 2011? Prenzlauer Berg? Britta Steffen ist dann wieder mit dem Rad da, bloß inzwischen mit Kinderanhänger. Vor acht Jahren ging es um eine WM in Shanghai, Formkurven, Medaillenziele. Jetzt ist wieder Schwimm-WM, in Südkorea. Aber die Gold-Plackerei hat Steffen, 35, hinter sich. Diesmal geht es ums große Ganze: ein Leben im Wasser.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Psychologie
Unser Leben im Ablenkungsmodus
Teaser image
Jeffrey Epstein
American Psycho
Teaser image
Attraktivität und Beruf
"Menschen lernen nicht dazu"
Teaser image
Schule und Erziehung
Ich war Waldorfschülerin
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen