Bayern-Niederlage gegen Manchester Ein fast aberwitziges Resultat

Das beste Gespür fürs Spiel hat bei Bayern aber immer noch der Trainer. Nach einer Viertelstunde erschien Guardiola immer wieder an der Seitenlinie, irgendetwas passte ihm nicht, er schien als Erster zu merken, dass es sich seine Spieler nun ein bisschen zu häuslich einrichteten in ihrer selbstverständlichen Überlegenheit. Im selben Maße, in dem das Bayern-Spiel an Schärfe und Präzision verlor, nahmen Mut und Präzision bei den Gästen zu. Das Spiel war plötzlich so etwas Ähnliches wie ausgeglichen, auch wenn der Anschlusstreffer (28.) des Spaniers David Silva nur einer zufälligen Schusseligkeit der Münchner geschuldet zu sein; Mandzukic, Dante und Lahm und Müller kamen an verschiedenen Positionen alle irgendwie zu spät.

Die Frage in der Halbzeit schien nur zu sein: Bringen die Bayern noch mal den Willen zur Dominanz auf - oder spielen sie das Spiel halt seriös runter? 20 Minuten nach dieser Frage stand es plötzlich 2:3. Durch einen umstrittenen Elfmeter (Dante touchierte Milner minimal) kam Manchester zum Ausgleich (Kolarov, 59.), drei Minuten später verwertete Milner einen sehenswerten Konter zur Führung, flankiert von einem sehenswerten Luftloch von Jerome Boateng (62.).

"Kein Elfmeter, ganz klar", sagte Dante, sein Trainer hingegen verweigerte die Kritik am Schiedsrichter: "Eine Mannschaft muss so einen Pfiff überwinden können", sagt er. Das 2:3 war zu diesem Zeitpunkt ein fast aberwitziges Resultat, aber eines bewirkte das Resultat tatsächlich: Es brachte die unbesiegbaren, übermächtigen, immer souveränen Bayern tatsächlich durcheinander. Ihre Reaktion war kein wütender Angriffswirbel, sie fanden den Knopf mit der Aufschrift "Dominanz" nicht mehr, hinten zeigte Dante bedenkliche Anzeichen von Nervosität. Das Spiel hatte seine Logik verloren, für die Bayern war das schwer zu begreifen.

Für all jene Anhänger, die bereits Flüge zum Finale nach Lissabon optioniert haben, war dieses Spiel am Ende eine kleinen Warnung: Die Bayern sind auch unter Pep Guardiola nur Menschen.


Mehr Statistiken finden Sie im Champions-League-Liveticker und im

Champions-League-Datencenter