bedeckt München 29°

4:2 im Pokalfinale:FC Bayern holt das Double

DFB Cup - Final - Bayer Leverkusen v Bayern Munich

Torschütze zum 1:0: Bayerns David Alaba (2.v.r.).

(Foto: REUTERS)

Nach der Meisterschaft sichern sich die Münchner den nächsten Titel. Gegen Leverkusen gelingt im Pokalfinale ein 4:2.

Der FC Bayern München ist zum 20. Mal DFB-Pokalsieger. Die Mannschaft von Trainer Hansi Flick gewann am Samstag das Finale in Berlin mit 4:2 (2:0) gegen Bayer Leverkusen und holte damit wie im vergangenen Jahr das Double aus deutscher Fußball-Meisterschaft und Pokal.

Im leeren Berliner Olympiastadion trafen David Alaba (16. Minute), Serge Gnabry (24.) und Robert Lewandowski (59./89.) für den deutschen Rekordchampion beim 13. Double aus Meisterschaft und Pokal. Die Leverkusener Treffer erzielten Sven Bender (64.) und Kai Havertz (90.+5/Handelfmeter).

Die Finalniederlage bedeutete für Bayer den neunten zweiten Platz seit dem letzten Titelgewinn beim Pokalsieg 1993. Der Elf von Trainer Peter Bosz bleibt die Chance auf einen Titel beim Europa-League-Turnier in Nordrhein-Westfalen im August. Für die Münchner geht es dann in der Champions League mit dem Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea weiter. Das Finale der Königsklasse findet am 23. August in Lissabon statt.

© SZ.de/dpa/chge
VfL Wolfsburg - SGS Essen

Pokalfinale der Frauen
:Einfach niemals satt

Zum sechsten Mal nacheinander gewinnen die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg den DFB-Pokal. Außenseiter Essen ist fast untröstlich, kann aber stolz sein: auf das spannendste Endspiel seit langem.

Von Ulrich Hartmann, Köln

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite