Ein weiterer Hoffnungsträger ist Außenspieler Elias Harris, der am renommierten US-College Gonzaga während der vergangenen Saison mehrfach für Furore sorgte und sich somit ebenfalls in den Fokus der NBA-Scouts spielte. Der 21-Jährige ist ein sprunggewaltiger Athlet, der gerne kraftvoll zum Korb zieht und aggressiv verteidigt. Ähnlich wie Pleiß dürfte auch Harris bei dieser WM mehr Einsatzzeit bekommen als bei der EM vor einem Jahr. Auch der 21-jährige Flügelspieler Robin Benzing von Ratiopharm Ulm und der abgezockte Spielmacher Heiko Schaffartzik von den Braunschweig Phantoms geben beim DBB Anlass zur Hoffnung. Dennoch wäre wohl schon ein Überstehen der Vorrunde, wo es unter anderem gegen Serbien, Australien oder die starken Argentinier geht, ein Erfolg für die unerfahrene Truppe von Coach Dirk Bauermann.

Bild: Daniel Karmann/dpa 25. August 2010, 10:532010-08-25 10:53:02 © sueddeutsche.de