bedeckt München 19°

Basketball:Nach Supercup-Sieg: Rödl streicht Quartett aus Kader

Basketball
Deutschlands Trainer Henrik Rödl streicht vier Spieler aus dem Kader. Foto: Axel Heimken/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa) - Unmittelbar nach dem Sieg beim Supercup in Hamburg hat Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl ein Quartett aus dem Kader gestrichen.

Philipp Herkenhoff, Justus Hollatz, Filip Stanic und Luc van Slooten werden in diesem Sommer nicht mehr für das deutsche Team zum Einsatz kommen und schon die Reise nach Heidelberg nicht mehr mitmachen. Dort trifft Deutschland am Donnerstag in der Generalprobe für das olympische Qualifikationsturnier in Split auf den Senegal.

Mit NBA-Star Dennis Schröder sowie dem Meister-Trio Niels Giffey, Maodo Lo und Johannes Thiemann von Alba Berlin werden dann vier Profis dabei sein, die bislang noch gefehlt hatten.

Beim olympischen Qualifikationsturnier trifft Deutschland in der Vorrunde auf Russland und Mexiko. Nur der Sieger des Turniers mit sechs Mannschaften sichert sich das Ticket für Olympia in Tokio.

© dpa-infocom, dpa:210620-99-75106/4

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB