bedeckt München 27°

2. Fußball-Bundesliga:Frankfurt und Braunschweig feiern erste Erfolge

SpVgg Greuther Fürth - FSV Frankfurt

Der Fürther Johannes Wurtz (links) und der Frankfurter Mario Engels kämpfen um den Ball.

(Foto: dpa)
  • Beim Südwest-Derby in der 2. Bundesliga trennen sich der FC Sandhausen und der 1. FC Heidenheim mit 0:0 unentschieden.
  • Der FSV Frankfurt gewinnt gegen die SpVgg Greuther Fürth und feiert seinen ersten Sieg in dieser Saison.
  • Arminia Bielefeld verliert mit 0:2 gegen Eintracht Braunschweig.

Heidenheim mit den besseren Möglichkeiten

Der SV Sandhausen hat die erneute Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Das Team von Trainer Alois Schwartz musste sich nach zuvor drei Siegen am vierten Spieltag im Baden-Württemberg-Derby mit einem 0:0 gegen den 1. FC Heidenheim begnügen und wartet bereits seit acht Pflichtspielen gegen den Angstgegner auf einen Erfolg.

Vor 5752 Zuschauern neutralisierten sich beide Teams in den ersten 45 Minuten. Klare Torchancen gab es weder auf der einen noch auf der anderen Seite, sodass Sandhausen erstmals in dieser Saison ohne eigenen Treffer in die Kabine ging.

Ohne den verletzten Aziz Bouhaddouz, der von Ranisav Jovanovic ersetzt wurde, lief es vor allem bei den Gastgebern nicht so rund wie bisher. Auch nach dem Seitenwechsel tat sich Sandhausen recht schwer. Heidenheim übernahm seinerseits die Initiative und hatte durch Arne Feick sowie Kapitän Marc Schnatterer, der mit einem schönen Freistoß an SVS-Torwart Marco Knaller scheiterte, auch die besseren Möglichkeiten. Beste Akteure bei den Gastgebern waren Leart Paqarada und Jakub Kosecki. Aufseiten der Gäste wussten Schnatterer und Smail Morabit besonders zu überzeugen.

Frankfurt feiert ersten Sieg der Saison

Die Aufbruchstimmung bei der SpVgg Greuther Fürth ist schon wieder verflogen. Die Franken kassierten beim 0:2 (0:1) gegen den bis dato sieglosen FSV Frankfurt auch die erste Heimniederlage. Die Tore für die Gäste erzielten vor 9245 Zuschauern Besar Halimi (27. Spielminute) und Tim Golley (88.). Für Fürth war es nach dem Pokal-Aus beim Drittligisten Aue und dem 2:3 beim FC St. Pauli die dritte Pflichtspielniederlage nacheinander. Offensiv fehlte es dem Team von Trainer Stefan Ruthenbeck an Ideen und Durchschlagskraft. Frankfurt zog mit vier Zählern in der Tabelle an den punktgleichen Fürthern vorbei.

Bielefeld kassiert erste Niederlage

Eintracht Braunschweig ist der erste Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga gelungen. Am Freitag gewannen die Niedersachsen mit 2:0 (0:0) bei Arminia Bielefeld. Vor 18 383 Zuschauern erzielten Adam Matuschyk (58. Minute) und Salim Khelifi (84.) die Tore. Nach zuvor drei Unentschieden kassierte Aufsteiger Arminia die erste Niederlage. Beide Teams mieden zunächst das Risiko und erarbeiteten sich nur wenige Chancen. Im zweiten Abschnitt war Braunschweig die dominierende Elf. Referee René Rohde hatte das Match vor der Pause für vier Minuten unterbrochen, nachdem zwei Zuschauer aus dem Gästeblock über den Zaun in den Innenraum geklettert waren.