Langenfeld (Rheinland):Feuerwehr stellt Pferd wieder auf die Beine

Einem Pferd wieder auf die Beine geholfen hat die Feuerwehr in Langenfeld (Rheinland). Die Stute "Molly" habe nach einer tierärztlichen Behandlung nicht mehr...

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Langenfeld (dpa) - Einem Pferd wieder auf die Beine geholfen hat die Feuerwehr in Langenfeld (Rheinland). Die Stute „Molly“ habe nach einer tierärztlichen Behandlung nicht mehr selbst aufstehen können, berichtete die Feuerwehr am Freitag. Um dem etwa 30 Jahre alten Tier zu helfen, rollten es die Einsatzkräfte am Mittag zuerst auf die Seite, legten sodann die Feuerwehrschläuche wie eine Schlinge darunter und zogen schließlich kräftig - immerhin wiegt „Molly“ rund 500 Kilogramm. Beim zweiten Versuch waren die Helfer erfolgreich: Zu siebt bekamen sie die Stute auf der matschigen und nassen Wiese auf die Hufe und konnten somit ihren Einsatz beenden.

© dpa-infocom, dpa:211009-99-535859/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: