Vulkantourismus auf IslandSpektakel am Krater

Der Eyjafjallajökull bringt nicht überall Verdruss. Wer es schafft, auf die Insel zu gelangen, wird mit einem imposanten Naturschauspiel belohnt - in Bildern.

Im April 2010 legte der Eyjafjallajökull den Flugverkehr in Europa lahm - die einzigen, die sich über den Ausbruch freuten, waren Touristen in Islands Süden: Ihnen bot sich ein prächtiges Spektakel.

"Ein Vulkanausbruch zählt zu den absoluten Höhepunkten, die die Natur zu bieten hat." Und: "Man kann auch warten - und alles verpassen", wirbt ein Schiffstourenanbieter für eine Fahrt zum Eyjafjallajökull, jenem isländischen Vulkan, der in aller Munde ist, seit er den europäischen Flugverkehr tagelang lahmgelegt hatte. Tatsächlich ...

Foto: Reuters

12. Mai 2010, 18:082010-05-12 18:08:00 © sueddeutsche.de