Tourismus:Seychellen: Neue Umweltabgabe für Touristen

Tourismus
Inselparadies im Indischen Ozean: Zur Bewahrung der Natur auf den Seychellen sollen Touristen nun mit einer Abgabe beitragen. Foto: Hilke Segbers/dpa-tmn (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Victoria (dpa/tmn) - Urlauber auf den Seychellen müssen ab 1. August (Dienstag) eine Umweltabgabe zahlen. Pro Person und Übernachtung sind es in kleinen Unterkünften 25 Seychellen-Rupien (SCR), umgerechnet 1,70 Euro. In mittleren Unterkünften sind es 75 SCR (rund 5,10 Euro) und in großen Unterkünften sowie auf Jachten und Insel-Resorts 100 SCR (rund 6,90 Euro), teilt die Tourismusbehörde des Inselstaates im Indischen Ozean mit. Reisende unter zwölf Jahre sind von der Abgabe ausgenommen.

Die Abgabe wird in der Unterkunft fällig. Die Einnahmen aus der sogenannten Tourism Environmental Sustainability Levy sollen in Umweltschutzmaßnahmen auf den Inseln fließen.

Über das anstehende Inkrafttreten der Abgabe hatte unter anderem das Touristik-Fachportal "fvw.de" berichtet. Demnach gelten Unterkünfte bis 24 Zimmer als klein, Unterkünfte mit 25 bis 50 Zimmern als mittelgroß und alle mit mehr als 50 Zimmern als groß.

Bekannt ist der Archipel vor der Ostküste Afrikas für seine Korallenriffe und Sandstrände. Viele Touristen kommen zum Tauchen und Baden auf die Seychellen.

© dpa-infocom, dpa:230731-99-631014/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: