bedeckt München 11°
vgwortpixel

Tourismus in Las Vegas:Gepäckkontrollen beim Einchecken im Hotel?

Treppenhäuser und Hotelflure werden einer AP-Umfrage zufolge in 23 von 27 der großen Kasinokomplexe auf dem Strip nicht überwacht. Das fiel in der Vergangenheit immer dann auf, wenn Angestellte genau dort Opfer von Übergriffen wurden oder Gäste Diebstähle anzeigten. Jetzt könnten Kameras zur Aufklärung des schlimmsten Mass Shootings in der Geschichte der USA beitragen. Wenn es denn an den entscheidenden Stellen welche gab.

Der Täter schoss vom 32. Stock des "Mandalay Bay Hotels" aus, ganz im Süden des Strips gelegen. Wie kam er dorthin? Machte er vor seinem eigentlichen Ziel womöglich noch woanders Halt? Und vor allem: Wie schaffte er es, mehr 19 Gewehre unbemerkt ins Hotel zu schmuggeln?

Die Kasino-Besitzer müssen in Sicherheit investieren, wenn sie weiter verdienen wollen

Auf dem Strip selbst gibt es erst seit vier Jahren Verkehrskameras - ob das "Mandalay Bay" in mehr als nur Kasino-Kameras investierte, bleibt abzuwarten. Der Sicherheitsexperte Art Steele schätzte 2013 in der New York Post, dass es ein mittelgroßes Hotel zwei Millionen Dollar kosten würde, im ganzen Gebäude Kameras anzubringen - dazu kämen jährlich 100 000 Dollar, um die Aufnahmen zu sichten. Dieses vielleicht schon immer vorgeschobene Kostenargument dürfte nach dem 1. Oktober nicht mehr gelten. Wenn die Kasino-Betreibern ihren Gästen weiterhin jenes Gefühl der Sorglosigkeit verkaufen wollen, für das sie bisher nach Las Vegas kamen, müssen sie in Sicherheit investieren.

Zumal eines ganz klar scheint: Gepäckkontrollen am Hoteleingang - die die Tat womöglich hätten verhindern können - wird es wohl auch in Zukunft nicht geben. Denn ein Hotel ist eben kein Flughafen, wo entsprechende Gesetze gelten. Sondern ein privates Unternehmen, das nicht zuletzt Komfort verkauft. Lange Schlagen vor dem Einchecken und durchwühlte Koffer sind da unvorstellbar.

Kriminalität Trump hält Debatte über Waffengesetze für verfrüht

Las Vegas

Trump hält Debatte über Waffengesetze für verfrüht

In seiner Ansprache nach dem Anschlag in Las Vegas zitiert der US-Präsident aus der Bibel - über den Gebrauch von Schusswaffen in seinem Land spricht er nicht.