Pilgern in ItalienAuf Luthers Spuren nach Rom

Auf dem Jakobsweg pilgern seit Hape Kerkelings Buch die Massen, der Frankenweg nach Rom dagegen ist fast vergessen.

Der Winter stand vor der Tür, als sich der Augustinermönch Martin Luther im November vor 500 Jahren zusammen mit einem Ordensbruder auf den Weg machte. 1800 Kilometer Fußweg lagen vor ihnen, das Ziel war Rom, die Heilige Stadt. Das Jubiläum hat einige Wanderer unserer Tage inspiriert, den alten Pilgerweg von Deutschland über die Alpen bis zum Zentrum der Christenheit nachzuwandern.

Im Unterschied zum Jakobsweg ins spanische Santiago de Compostela bleibt der Wanderweg über die Alpen ein großes Abenteuer. Der große Pilgerstrom des Mittelalters zur Ewigen Stadt ist seit langem versiegt, die Straße mit ihrem Netzwerk von Hospizen und Herbergen in Vergessenheit geraten.

Bild: Fototeca Enit/Vito Arcomano/dpa/tmn 13. Dezember 2010, 12:112010-12-13 12:11:00 © dpa, Jobst Knigge und Detlev Niebuhr